• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
Geisterfahrer-Unfall auf A1 – Autobahn voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 17 Minuten.

Unglück Bei Holdorf
Geisterfahrer-Unfall auf A1 – Autobahn voll gesperrt

NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Schumacher ernennt Knobloch zum Ehrenmitglied

18.06.2018

Schortens Breiten Raum nahmen beim ordentlichen Kreistag des Fußballkreises Friesland am Sonntag in Schortens Ehrungen ein. Verabschiedet wurden vom kommissarischen Kreisvorsitzenden Andreas Schumacher mit großen Präsentkörben zum einen Rechnungsprüfer Rolf Sturhahn (Bockhorn) sowie der langjährige Staffelleiter Reinhard Reinsch (Jever).

Zum anderen überreichte Schumacher neben einem Präsentkorb dem Zweiten Vorsitzenden des Fußballkreises Friesland, Wilfried Knobloch, auch eine Ehrenurkunde und ernannte den Vareler zum Ehrenmitglied. „Es war eine schöne Zeit“, bilanzierte Knobloch, der Ende 2017 für sein jahrelanges ehrenamtliches Engagement bereits mit der goldenen Ehrennadel des Niedersächsischen Fußball-Verbands (NFV) ausgezeichnet worden war: „Nach dem plötzlichen Tod unseres langjährigen Vorsitzenden Heinz Lange sind wir alle in ein sehr tiefes Loch gefallen. Danke Andreas, dass Du so toll geholfen hast.“

Bei den erfolgreichsten Teams der Saison 2017/2018 im Jugendbereich wurden die D1-Juniorinnen des FSV Jever geehrt. Sie hatten sich die Kreisliga-Meisterschaft gesichert und das Finale des Kreispokals erreicht.

Als Fairnesssieger ausgezeichnet wurden die B-Junioren des FSV Jever (Kreisklasse Staffel 2) sowie die C-Junioren des Heidmühler FC II und JFV Varel II (beide Kreisklasse A Staffel 1). Bei den Männern lauteten die Fairnesssieger FCN Hooksiel (Fusionsklasse A Staffel 1), SV Astederfeld (FK B), SG Dangastermoor II/Obenstrohe IV (FK C) und SV Astederfeld II (FK D).

Ehrengaben gab es bei Männern zudem für den FC Zetel (Meister der FK B), FCN Hooksiel II (Meister der FK C) sowie das Ü-40-Team des FC Zetel (Meister Kreisklasse) und die Ü 50 des Heidmühler FC (Meister Altliga).

Besonders erfolgreich waren die Fußballerinnen des TuS Büppel, für die Co-Trainer Theis Schmidt den Ehrungspreis entgegennahm, während die Spielerinnen zeitgleich bei einem Turnier in Ostfriesland gefordert waren. „Die TuS-Frauen haben in dieser Spielzeit sportlich den Vogel abgeschossen“, freute sich Schumacher.

So sicherte sich das Büppeler Oberliga-Team nicht nur den Sieg in der West-Staffel, sondern im Aufstiegsendspiel in Barsinghausen gegen den FFC Renshausen (Sieger Ost-Staffel) auch noch die Niedersachsen-Meisterschaft und den Sprung in die Regionalliga. Ebenfalls geehrt wurde das zweite Frauenteam des TuS Büppel, das sich neben dem Staffelsieg in der 1. Kreisklasse auch noch den Kreispokal durch einen Sieg gegen den Kreisligisten VfB Oldenburg geholt hatte.

Eine Auszeichnung für den Vorschlag einer gegnerischen Mannschaft für den Sonderpreis für besonders faires Verhalten nahm Felix Agostini vom TuS Obenstrohe II entgegen. Sein Team war im Titelkampf der Fusionsklasse A zu Hause auf den Abstiegskandidaten VfL Wilhelmshaven getroffen, der nur mit neun Spielern angetreten war und im Laufe der Partie noch zwei verletzungsbedingte Ausfälle zu verzeichnen hatte.

Gewinner der Wanderplakette „Fair geht vor“ des NFV-Kreises Friesland wurde zum bereits sechsten Mal der SV Astederfeld. Zudem überreichte Schumacher die NFV-Verdienstnadel an Wilfried Langenberg vom TV Neuenburg: „Er ist seit 15 Jahren eine tragende Größe bei den Schiedsrichtern.“

Henning Busch
Lokalsport
Redaktion Friesland
Tel:
04451 9988 2510

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.