• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Nachwuchskicker glänzen in Schortens

18.12.2018

Schortens Mächtig was los war am verlängerten Wochenende in der Schortenser Sporthalle an der Beethovenstraße. Schließlich kämpften dort 34 spielstarke Nachwuchs-Mannschaften in drei verschiedenen Altersklassen um Tore, Punkte und die begehrten Siegerpokale beim Hallenfußball-Turnier des Heidmühler FC um den „Reifen-Kauffmann-Cup“.

„Mit einem tollen Team haben wir eine attraktive 20. Auflage des Turniers über die Bühne gebracht – zumal wir von Verletzungen verschont geblieben sind“, zog Ralf Hohaus vom Organisatorenteam des HFC ein rundum positives Fazit der Veranstaltung. Ein großer Dank gelte dem Hauptsponsor und Turniernamensgeber sowie allen Unterstützern, Eltern und Organisatoren für die engagierte Leistung. Einziger Wermutstropfen: „Das Turnier war bereits nach vier Wochen restlos ausgebucht, sodass wir leider ein paar Mannschaften zunächst auf die Warteliste setzen – und zu guter Letzt sogar auf die nächsten Turniere vertrösten mussten.“

Den Zuschlag für das Auftaktturnier am Freitagabend hatten zehn A-Junioren-Teams aus der Region Jade-Weser-Hunte erhalten. In einem packendem Finale setzte sich dabei die JSG Wilhelmshaven hauchdünn mit 4:3 gegen GVO Oldenburg durch. Derweil gewann die U 19 des JFV Varel das kleine Finale um Platz drei mit 4:3 gegen den JFV Leer.

Die JSG Friesische Wehde unterlag im Spiel um Platz fünf dem SV Brake mit 2:3. Der gastgebende HFC belegte den zehnten Rang.

Am zweiten Wettkampftag traten dann zwölf B-Junioren-Teams in einem sehr starken Teilnehmerfeld gegeneinander an. Für internationales Flair sorgte dabei die dänische Mannschaft Tingsted Boldklub aus Nykoebing. Turniersieger wurde am Ende verdientermaßen die JSG Westerstede, die sich im Finale knapp mit 4:3 gegen den SV Brake durchsetzen konnte.

Derweil zogen die Talente der ersten Mannschaft des HFC im Spiel um Platz drei klar mit 0:5 gegen den JFV Norden den Kürzeren. Der Heidmühler FC II belegte den zehnten Platz.

Zum Abschluss waren dann am Sonntag die C-Junioren an der Reihe. Nach spannenden Spielen in der Vorrunde wurde das Viertelfinale ausgespielt. Im Halbfinale setzten sich im SC Borgfeld (4:2 gegen Union Bremen) und in Werder Bremen (2:1 gegen JFV Leer) zwei langjährige Gäste bei HFC-Turnieren durch. Im Endspiel behielten schließlich die Borgfelder mit 3:1 die Oberhand gegen den Bundesliga-Nachwuchs von der Weser. Die beiden U-15-Mannschaften des Heidmühler FC belegten als gute Gastgeber die Plätze elf und zwölf in der Endabrechnung.

„Zur Abwechslung haben wir bei unserem Turnier die Platzierungsspiele im Penalty-Modus ausgetragen, um lange Wartezeiten und Verzögerungen zu vermeiden“, erläuterte Hohaus und blickte bereits auf den nächsten Turnierhöhepunkt der Heidmühler voraus: „Wir freuen uns schon jetzt auf unser nächstes Hallenturnier im Februar 2019 für Teams von den G- bis zu den D-Junioren um den Edeka-Janssen-Cup.“

Henning Busch
Lokalsport
Redaktion Friesland
Tel:
04451 9988 2510

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.