• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Konkurrenz jagt wieder Kenianer

18.08.2017

Schortens Die Anspannung steigt – nicht nur bei den bislang gemeldeten 1646 Startern aus elf Nationen, sondern auch bei Chef-Organisator Rudi Budweg: Der 31. internationale Schortenser Jever-Fun-Lauf gehört an diesem Samstag wieder zu den Höhepunkten der Straßenläufe im Nordwesten – und bis zum ersten Start der Jüngsten um 14 Uhr sowie insbesondere bis zum Hauptlauf über 10 englischen Meilen um 19.30 Uhr sind noch jede Menge Vorkehrungen zu treffen.

„Bei der Teambesprechung am Donnerstagabend haben wir noch einmal viele Details angesprochen“, erläutert Budweg, der am Wettkampftag wieder auf die Unterstützung von rund 120 Helfern bauen kann. Auch bei der 31. Auflage des Traditionslaufes rund um das Bürgerhaus in Schortens an der Weserstraße rechnet er aufgrund der Nachmeldungen, die am Samstag jeweils noch bis eine Stunde vor dem jeweiligen Lauf möglich sind, wieder mit rund 2000 Teilnehmern.

789 Anmeldungen liegen bislang allein für den 10-km-Lauf (17 Uhr) vor. Darunter sind auch rund 300 Teilnehmer der NWZ-Aktion „Lauf geht’s“, die den Jever-Fun-Lauf als „Meilenstein“ nutzen wollen, um sich weiter auf den Halbmarathon am 22. Oktober in Oldenburg vorzubereiten. Bei „Lauf geht’s“ werden die Teilnehmer sechs Monate lang bei regelmäßigen Lauftreffs von qualifizierten und erfahrenen Lauftrainern und Physiotherapeuten betreut.

Am höchsten wird das Tempo auf der Laufstrecke, die wieder über die Menke­straße, den Mühlenweg, Klosterweg und die Kirchstraße einmal rund ums Schortenser Zentrum führt, dann beim abschließenden, hochkarätig besetzten Rennen über 10 englische Meilen (16,09 km) sein. Dabei wollen der Kenianer Ezra Kering und die Kenianerin Tabitha Gichia ihre Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen.

Die Gruppe der Kenianer kommt erst am Freitag aus der Höhe nach Europa, übernachtet in Amsterdam und reist Samstagfrüh im Auto aus Amsterdam an. „Es ist anhand der Bestzeiten kaum einzuschätzen, zu welchen Leistungen sie in Schortens imstande sind“, erläutert Budweg, dessen Geheimfavorit der 19-jährige Augustino Sulle aus Tansania ist, der aus Brasilien nach Friesland anreist.

Gespannt sein dürfen die vielen tausend Zuschauer am Streckenrand auch auf Jonny Mellor. Der Brite hatte im Vorjahr beim Jever-Fun-Lauf bis kurz vor Schluss mit den afrikanischen Top-Läufern mitgehalten und wurde letztlich in 48:21 Minuten Fünfter hinter Sieger Kering, der 48:12 Minuten benötigte.

Nach den verletzungsbedingten Absagen von Olympia-Teilnehmerin Anja Scherl und Julian Flügel, wollen derweil Rene Jäger, Sebastian Hendel und Hendrik Pfeiffer, ein vielversprechender Marathonläufer aus Köln, sowie Ina Zscherper die deutschen Fahnen über 10 englische Meilen hochhalten. Nicht fehlen darf natürlich auch Jaroslaw Cichocki. Der Publikumsliebling aus Polen ist bereits zum 23. Mal in Schortens dabei.

Startzeiten beim 31. Schortenser Jever-Fun-Lauf

Beim 31. Internationalen Schortenser Jever-Fun-Lauf gehen an diesem Samstag ab 14 Uhr in sieben Wettbewerben von Kleinkindern über Schüler bis zu den Erwachsenen rund 2000 Läufer an den Start. Voranmeldungen lagen Stand Donnerstagnachmittag 1646 vor. Nachmeldungen sind am Samstag noch bis jeweils eine Stunde vor dem jeweiligen Lauf möglich.

Die Laufstrecke führt über Menkestraße, Mühlenweg, Klosterweg und Kirchstraße rund ums Heidmühler Zentrum. Die Starts variieren je nach Wettbewerb – das Ziel aller Läufe ist jedoch stets beim Bürgerhaus in der Rheinstraße.

14 Uhr: Bambinilauf (0,4 km) für Kinder MK-WK U 8 (Geburtsjahr 2010 und jünger). 14.30 Uhr: 1 englische Meile Schülerinnenlauf für WK U 8/U 10/U 12 und WJU 14/U 16 (Geburtsjahre 2011 bis 2002). 15 Uhr: 1 englische Meile Schülerlauf für MK U 8/U 10/U 12 und MJU 14/U 16 (Geburtsjahre 2011 bis 2002). 15.45 Uhr: 5 km inkl. Firmenwertung (ab Geburtsjahr 2007 und älter). 15.50 Uhr: 5 km Walking/Nordic Walking (offen für alle). 17 Uhr: 10 km inkl. Teamwertung und GRR-Nachwuchscup (ab Geburtsjahr 2003 und älter). 19.30 Uhr: Hauptlauf über 10 englische Meilen inkl. Staffelwettbewerb (ab Geburtsjahr 2001 und älter).

Die Laufstrecke ist gut ausgeschildert (die Kilometer werden angezeigt), sie ist vollkommen flach und führt über Asphalt und Pflaster. Die Strecken über 5 km, 10 km und 10 englische Meilen sind amtlich vermessen (siehe „Vermessene Strecken DLV“) und somit bestenlistenreif .

   

   www.jever-fun-lauf.de

Henning Busch
Lokalsport
Redaktion Friesland
Tel:
04451 9988 2510

Weitere Nachrichten:

Jever-Fun-Lauf | Olympische Spiele

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.