• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Matthias Schütte agiert trotz Zeitumstellung hellwach

02.04.2019

Schortens Der 40. Schortenser Straßenlauf wartete mit einem Teilnehmerrekord auf. Mit 801 angemeldeten Läuferinnen und Läufern verbuchte die 40. Auflage einen neuen Bestwert. Mit über 700 Voranmeldungen hatte sich dieses Spitzenergebnis bereits im Vorfeld abgezeichnet. „Wahnsinn, über 800 Teilnehmerinnen und Teilnehmer! 700 wären schon toll gewesen. Mit den Voranmeldungen war es in diesem Jahr aber auch gleich gut angelaufen“, freute sich Gerd Remmers, Cheforganisator des veranstaltenden Heidmühler FC.

Im 10-Kilometer-Lauf war Matthias Schütte das Maß aller Dinge. Der Obenstroher setzte sich in 34:27 Minuten deutlich vor seiner Konkurrenz durch. Der Straßenlauf in Schortens scheint dem mittlerweile vereinslosen Schütte zu liegen, denn im Vorjahr hatte er sich – damals noch in den Farben des BV Garrel – den Gesamtsieg im Halbmarathon geholt. „Die 10-Kilometer-Strecke war super zu laufen. Ab 500 Metern bin ich allein gelaufen. Ich hatte aber eine Top-Fahrradbegleitung“, sagte Schütte und freute sich am Ende über die Einstellung seiner persönlichen Bestzeit über diese Distanz.

Den zweiten Platz belegte Bastian Matschausky vom TuS Eversten in 36:40 Minuten. Rang drei ging an einen Teilnehmer aus Spanien: Javier Gonzalez Martinez („Wirtschaft läuft“) benötigte 36:57 Minuten.

Schnellste Frau über die 10 Kilometer war Verena Coordes vom TuS Weene. Die in der Altersklasse W 30 startende Läuferin benötigte 42:08 Minuten und verwies Deike Burkhardt von den Rennschnecken Westerstede (42:55 Minuten) auf den zweiten Platz. Dritte wurde Jana Zilich (LSF Oldenburg/43:50 Min.).

Im Halbmarathon mit exakt 100 Finishern setzte sich Hauke Hansen vom BV Garrel in 1:17:33 Stunden durch. Den zweiten Rang eroberte Onno Ringering vom MTV Aurich in 1:20:02 Std. vor dem vereinslosen Matthias Kögel (1:23:38 Std.). Bei den Frauen setzte sich Sandra Gahler vom Lauftreff Ge(h)zeiten aus Jever in 1:39:13 Stunden durch. Den zweiten Platz belegte Maren Striebel (ICBM Uni Oldenburg) in exakt 1:40:00 Stunden. Rang drei erreichte Melanie Anders (Ge(h)zeiten Jever) in 1:41:56 Stunden.

Im 5-Kilometer-Lauf freute sich Jesse Hinrichs über einen ungefährdeten Sieg. Der Oldenburger Triathlet (1. TCO „Die Bären“) benötigte für die Strecke 16:07 Minuten. Mit dieser Zeit war er fast eineinhalb Minuten schneller als Farhad Abdalkarem vom TuS Jaderberg (17:33 Min.). Den dritten Platz belegte Kai Biermann vom TuS Weene in 17:37 Minuten.

In der Frauenkonkurrenz holte sich Solveig Thoß vom TuS Oestringen in 21:01 Minuten den Sieg. Esther Eichholz vom 1. FCO „Die Bären“ aus Oldenburg benötigte drei Sekunden mehr und wurde Zweite. Als Dritte überquerte Steffi Bruns (IGS Friesland Nord, 21:59) die Ziellinie.


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/friesland/fotos 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.