• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Motorsport: Lokalmatadore verpassen Siegerpodest

19.06.2018

Schortens Aufbrausende Motoren, viel Fahrgeschick beweisende Nachwuchs-Motorsportler und mitfiebernde Eltern am Streckenrand: Auch beim „26. Jugend-Kartslalom“ des MSC Jever-Heidmühle ging es am Sonntag im Schortenser Gewerbegebiet hinter der Fitness-World im wahrsten Sinne des Wortes rund.

Zugleich ging der fünfte Lauf zur ADAC-Weser-Ems-Meisterschaft in die Wertung des Frieslandpokals mit ein. Unter den insgesamt 70 Startern waren auch sieben Lokalmatadore des MSC in vier Klassen am Start. Um 9 Uhr konnte die erste Klasse, die K 3, unter dem neuen, gelb leuchtenden Pavillon gestartet werden.

Die MSC-Fahrer Tobias Torunski und Jendrik-Ole Hinrichs gingen derweil als Gaststarter in der Klasse K 2 ins Rennen. Tobias errang mit zwei Pylonenfehlern den siebten Platz. Jendrik-Ole blieb zwar fehlerfrei, benötigte aber mehr Zeit und landete auf Rang 16. Jüngster MSC-Fahrer war Hendrik Neumann. Er bestritt seinen ersten offiziellen Wettkampf, machte einige Pylonenfehler, konnte aber immerhin den neunten Platz unter elf Teilnehmern in der Klasse K 1erreichen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der K 4 nutzte Sky Thorben Wojtzik seinen Heimvorteil. Ein Ehrenpreis war der Lohn für zwei fehlerfreie Läufe – auch wenn er als Vierter das Podium knapp verpasste.

Als letzte Gruppe startete die K 5 mit Jarno Seekamp, Leon Ott und Celvin Gerdes vom gastgebenden MSC Jever-Heidmühle. Celvin ging als Gaststarter ins Rennen und belegte den 14. Platz. Seine beiden Vereinskameraden verpassten diesmal aufgrund von Pylonenfehlern vordere Plätze. Leon wurde Achter, Jarno Neunter seiner Klasse.

„Der straffe Zeitplan in Anbetracht der Fußball-WM wurde sehr gut umgesetzt“, freute sich Volker Schmidt vom MSC: „Der Vorstand bedankt sich bei den 44 Helfern und Funktionären, ohne deren Hilfe die Durchführung und das gute Gelingen der Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre.“ Am kommenden Sonntag geht es für die Fahrer vor der Sommerpause zum MSC Osnabrücker Land.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.