• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Squash: David feiert nach Fünf-Satz-Krimi Turniersieg

11.12.2019

Schortens Beim Moonlight-Cup der Boast-Busters Jeverland hat sich Emmanuel David in einem packenden Endspiel gegen Marvin Stöhr den Turniersieg gesichert. „Das Finale war ein echter Hingucker“, brachte es Mathias Urban nach dem Fünf-Satz-Krimi der Squasher auf den Punkt. So konnte der Franzose David erst um Mitternacht nach fünf umkämpften Sätzen (5:11, 11:6, 11:9, 5:11, 11:8) gegen seinen Vereinskameraden Stöhr die Siegerfäuste ballen.

Das Turnier war in vier Gruppen in der Fitness-World Schortens ausgespielt worden. In Gruppe A setzte sich der an Position eins gesetzte David mit drei Siegen an die Spitze. Auf Platz zwei folgten Annette Röben (Rüstersiel) und Ann-Cathrin Halm (Oldenburg). Vierter wurde Freizeitspieler Hendrik Zschoppe.

In dieser Gruppe wurde zugleich die Siegerin bei den Frauen ermittelt: Dabei setzte sich Röben (Rüstersiel) im Damen-Endspiel mit 3:0 Sätzen gegen Halm durch.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In Gruppe B gab es keine Überraschungen. Dort siegte Stöhr vor seinem Vereinskameraden Turgay Kececi und Freizeitspieler Max Mülot. In Gruppe C war es spannender. Am Ende behauptete sich der aus Kassel zurückgekehrte Nico Lassowski gegen Dieter Röben und Tim Schulte. Der Sieg in Gruppe D ging überraschend an Frank Zeh. Er hatte sich nach langer Zeit mal wieder gegen Stefan Spieß auf einem Turnier durchgesetzt.

Auch in den Platzierungsspielen ging es voll zur Sache. Im ersten Halbfinale hatte David noch souverän gegen Spieß die Oberhand behalten. Im zweiten Spiel hatte Stöhr es gegen Lassowski beim 3:1 schon etwas schwieriger.

Im kleinen Finale um Platz drei gelang Lassowski ein 3:0-Erfolg gegen Zeh. Rang fünf ging an Spieß, der Dieter und Annette Röben hinter sich ließ. Für Kececi sprang Platz acht heraus. In der Abschlussgruppe um die Plätze neun bis zwölf entschied Urban mit vier Siegen das Feld für sich, gefolgt von Schulte und Ann-Cathrin Halm. Bester Freizeitspieler wurde Mülot durch einen hart erkämpften 3:2-Erfolg (11:8, 11:8, 8:11, 8:11, 11:8) gegen Zschoppe.

Letzterer war mit insgesamt 23 Sätzen am Ende des Turniers der Akteur mit den meisten gespielten Sätzen. Alleine in den Platzierungsspielen hatte er drei Partien erst im fünften Satz verloren.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.