• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

David holt sich „Fitness-World-Cup“ in Schortens

05.01.2019

Schortens Nach 25 Jahren hat erstmals wieder ein Squash-Spieler aus der hiesigen Region den „Fitness-World-Cup“ der Boast-Busters Jeverland gewinnen können: Der Rüstersieler Emmanuel David, der inzwischen auch die BBJ-Mitgliedschaft besitzt, setzte sich in Schortens durch und löste Rekordsieger Dennis Jennsen (Diepholz) ab, der den Cup bereits viermal gewinnen konnte.

Erste Überraschungen hatte es bei dem Turnier in der Fitness-World bereits in der zweiten Runde gegeben: So zog Joke Ulrich von den Boast-Busters Jeverland gegen den gut aufgelegten Bremer Johannes Frömrich glatt mit 0:3 den Kürzeren. Auch die knappe 2:3-Niederlage des an Position zwei gesetzten Marvin Stöhr (Boast-Busters) gegen den Hasberger Ingo Efken war nicht eingeplant.

Im Viertelfinale war das Spiel des Ex-Wilhelmshaveners Andreas Schlingmann (jetzt Büttgen) gegen Stefan Maus (Osnabrück) ein echter Hingucker. Am Ende siegte Schlingmann in fünf Sätzen und zog ins Halbfinale ein, wo er dem späteren Sieger David unterlag. Der erste Satz dieses Duells (17:15) war dabei zugleich der längste des Turniertages. Im zweiten Halbfinale setzte sich Frömrich mit 3:1 gegen Efken durch.

Im Finale zeigte David seine ganze Klasse und ließ beim 3:0 (11:6, 11:9, 11:9) gegen Frömrich nichts anbrennen. Somit ist in David nach 1993, als damals Falk Janotta (SVW) siegte, erstmals wieder ein heimischer Spieler in der Siegerliste gelistet.

In den weiteren Platzierungsspielen gab es diesmal diverse hochklassige Spiele. Auf Platz sechs wurde der allererste Turniersieger, Frank Fiedler (Rüstersiel), geführt. Er musste sich in vier knappen Sätzen Stefan Maus (Osnabrück) geschlagen geben. Gerade noch den Sprung unter die besten Zehn schaffte Stefan Spieß als bester Jeverländer. Im abschließenden Match unterlag er Routinier Volker Igelbrink (Hasbergen) in fünf Sätzen mit 11:13, 11:6, 8:11, 11:9 und 5:11.

Gleich dahinter folgten Annette Röben und Dieter Röben (beide Rüstersiel). Den 14. Platz sicherte sich der Inder Siddarth Chaudhary (Rüstersiel) durch ein 3:1 über den deutschen U-15-Meister Fabian Igelbrink.

Ein starkes Turnier spielte der 13-jährige Tom Matzeschke von den gastgebenden Boast-Busters. Mit Siegen über Niklas Maus (Osnabrück), Dennis Nommensen (BBJ) und dem Fünf-Satz-Krimi gegen Hendrik Sudholt (Bremen) zeigte er seine Stärke im Spielaufbau. Auch bei den Niederlagen gegen Fiedler und Chaudhary verkaufte sich der Youngster sehr teuer. Dahinter folgten in Dennis Nommensen (21. Platz) und Mathias Urban (24.) zwei weitere BBJ-Akteure.

In den Partien um die Plätze 25 bis 28 spielten die beiden Papenburger Martin Bonner und Werner Hegemann und ließen erst die beiden jüngsten Spieler Pit Matzeschke (7 Jahre) und Niklas Maus (10) gut mitspielen. Im Spiel um Platz 25 siege Bonner gegen Hegemann. Im Duell der beiden Jüngsten setzte sich dann Pit Matzeschke von den Boast-Busters mit 3:0 Sätzen gegen den Osnabrücker Niklas Maus durch.

In der neuen Niedersachsen-Rangliste verbesserte sich David auf den dritten Platz. Stöhr rutschte auf Rang neun ab, während Teamkamerad Spieß auf Rang 13 an den Top-10-Plätzen schnuppert.

Weitere Nachrichten:

SVW | Boast-Busters Jeverland

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.