• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Tom Matzeschke erspielt sich norddeutschen Titel

09.12.2017

Schortens Großer Jubel bei den Squashern der Boast-Busters Jeverland: So trumpfte das hoffnungsvolle Nachwuchstalent Tom Matzeschke bei den norddeutschen Einzelmeisterschaften in Neumünster groß auf und sicherte sich den Titel in seiner Altersklasse U 13, indem er nur einen einzigen Satz abgab.

Nach einem Freilos in der ersten Runde hatte sich der niedersächsische Auswahlspieler, der zudem dem Perspektivkader des Deutschen Squash-Verbandes (DSQV) angehört, gegen David Schmedding locker mit 3:0 Sätzen durchgesetzt. Auch seinem Gegner im Halbfinale, Tim Kleinert aus Hamburg, ließ er beim 3:0 keine Chance.

Das Finale gegen seinen Dauerrivalen und guten Squash-Kumpel David Lünnemann (SC Oldenburg) wurde ebenfalls zu einer deutlichen Angelegenheit: Matzeschke bestätigte seine starke Form der vergangenen Monate und wirkte nur im zweiten Satz etwas unkonzentriert. Am Ende geriet der 3:1-Finalerfolg des Jeverländers aber nie in Gefahr.

Die beiden Finalisten durften tags darauf gleich weiter nach Hamburg zum Training des Nord-Perspektivkaders reisen, wo Matzeschke und Lünnemann unter der Anleitung von Bart Wjinhoven im Sportwerk konzentriert an Technik und Kondition arbeiteten. „Ein super Erfolg für beide Spieler“, kommentierte Niedersachsens Landesjugendwart Axel Wingelsdorf: „Ich glaube, dass beide auch noch über kurz oder lang den Durchbruch auf nationaler Ebene schaffen werden.“

Auch die Männer der Boast-Busters Jeverland waren im Einsatz – als Lokalmatadore beim Moonlight-Cup in der heimischen Fitness-World in Schortens. Bei dieser „sportlichen Weihnachtsfeier“ standen insgesamt 15 Teilnehmer bis spät in die Nacht im Court. Den Titel sicherte sich am Ende Emmanuel David vom RC Rüstersiel, dank eines glatten 3:0-Finalerfolgs gegen Marvin Stöhr (BBJ). Dieser hatte im Endspiel nur den ersten Satz offen gestalten können (10:12) und zog in den anderen beiden Durchgängen (4:11, 5:11) deutlich den Kürzeren.

Den Bronzerang sicherte sich Joke Ulrich (BBJ) im längsten Spiel des Tages gegen den Rüstersieler Siddarth Chaudhary mit (11:3, 11:9, 6:11, 6:11, 12:11). Der Inder hatte im Halbfinale glatt in drei Sätzen gegen den späteren Turniersieger David den Kürzeren gezogen. Spannender verlief das zweite Halbfinale zwischen Stöhr, BBJ-Vereinsmeister von 2015, und dem amtierenden BBJ-Titelträger Ulrich, der in vier umkämpften Sätzen das Nachsehen gegen seinen Vereinskameraden hatte.

In den Platzierungsspielen erkämpfte sich Jan Focken den fünften Platz. Nach seiner Niederlage gegen Ulrich waren Siege gegen Dennis Nommensen und Stefan Spieß (alle BBJ) gefolgt. Platz sieben ging kampflos an Frank Zeh, weil Nommensen verletzungsbedingt aufgeben musste.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.