• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
SSV Jeddeloh trennt sich von Trainer Key Riebau
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 15 Minuten.

Fußball-Regionalligist Im Ammerland
SSV Jeddeloh trennt sich von Trainer Key Riebau

NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Tom Matzeschke verpasst Bronzerang nur knapp

27.01.2018

Schortens Mit zwei Top-Ten-Plätzen im Gepäck sind sind zwei Nachwuchs-Squasher der Boast-Busters Jeverland zufrieden von der deutschen Jugendrangliste in Hamburg nach Hause zurückgekehrt. So standen bei der stark besetzten, zweitägigen Veranstaltung an der Elbe auch Tjark Toben (U 15) und Tom Matzeschke (U 13) im Court und flitzten mit vollem Einsatz dem kleinen Gummiball hinterher.

Tjark Toben musste wie bereits in Waiblingen wieder gegen Sascha Iwanowski (Berlin) ran. Diesmal konnte der Jeverländer das Spiel offener gestalten, unterlag am Ende aber mit 1:3 Sätzen. In den Platzierungsspielen kämpfte er sich gegen Till Bierschwall (Harsefeld) nach einem 0:2- Satzrückstand wieder zurück ins Spiel und siegte in einem echten Squash-Krimi mit 10:12, 7:11, 11:4, 11:8, 11:5.

Im Anschluss hatte Thoben keine Probleme und siegte im Schnelldurchgang mit 3:0 Sätzen gegen den Dresdener Gudvin Herrlich. Das abschließende Spiel um Platz neun war dann wieder hart umkämpft. Diesmal zog das BBJ-Talent unglücklich mit 2:3 (1:12, 11:7, 11:7, 9:11, 8:11) den Kürzeren. Das U-15-Feld gewann letztlich der Hasbergener Dennis Igelbrink.

In der Altersklasse U 13 spielte Tom Matzeschke in Gruppe D eine starke Vorrunde. Mit Siegen gegen Andre Arshakian (Marburg), Marius Gehrken (Paderborn) und Rufus Gebhardt (Berlin) zog der Jeverländer ohne Satzverlust ins Halbfinale ein. Dort war gegen den späteren Sieger Fabian Igelbrink (Hasbergen) allerdings Endstation.

Dabei war das BBJ-Talent im ersten Durchgang drauf und dran gewesen, dem Favoriten den einzigen Satzverlust des gesamten Turnieres beizufügen. Am Ende hatte Matzeschke aber mit 10:12, 5:11, 3:11 das Nachsehen.

Im Spiel um Platz drei traf er auf Yvo van Ooy (SRC Duisburg). Nach gewonnenem ersten Satz (11:6) verlor Matzeschke im zweiten den Faden und gab diesen Durchgang glatt mit 4:11 ab. Die folgenden beiden Sätze verliefen enger, gingen aber mit 8:11 verloren, sodass es zum Bronzerang nicht mehr reichte.

An diesem Sonntag sind die Boast-Busters derweil ab 13 Uhr wieder im Punktspiel-Einsatz. Die Erste spielt in der Oberliga in der heimischen Fitness-World in Schortens als Tabellenführer gegen Nachbar Rüstersiel und Verfolger Achim-Baden. In der Landesliga geht es für die BBJ-Reserve gegen Harsefeld II und Oldenburg III.

Henning Busch
Lokalsport
Redaktion Friesland
Tel:
04451 9988 2510

Weitere Nachrichten:

Landesliga

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.