• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Schule wie in alten Zeiten

18.10.2016

Ehemalige Schülerinnen und Schüler der Schule Schweinebrück sind jetzt im Schulmuseum Bohlenbergerfeld zu einem Klassentreffen der Einschulungsjahrgänge 1955, 1956 und 1957 zusammengekommen. Organisiert und geplant hatten das Treffen Antke Baumgärtner, Fritz Schütte, Erich Siefken, Hinrich Tönjes und Heiner Brunken. Bevor es Kaffee und Kuchen gab, erlebten die Ehemaligenklassen Unterricht im Stil von 1910 mit Günter Diers als Lehrer, der seine Rolle so gut spielte, dass die Schüler mit Ehrfurcht in die Zeit rückversetzt wurden, als noch der Rohrstock herrschte. Und immer musste es laut und deutlich heißen „Jawohl, Herr Lehrer“.

Nach einer Filmvorführung und Besichtigung des Museums ging es zum Vorburger Hof in Neuenburg, wo alte Fotos angeschaut und Erinnerungen an die Schulzeit in Schweinebrück ausgetauscht wurden.

Der Jadestädter Jürgen Adam stellte sich der Radwandergruppe des Zeteler Gemeinderatsmitglieds Ingo Logemann als Radwanderführer zur Verfügung und zeigte der Gruppe den Norden der Jadestadt. Vom Maadetal ging es durch die Stadtteile Altengroden, Coldewei, Himmelreich, Fedderwardergroden, Voslapp, Rüstersiel, Wiesenhof und Aldenburg. In jedem Stadtteil wurde an markanten Punkten angehalten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wir grüßen euch alle.“ Mit diesem Lied hieß der Frauenchor Bockhorn die Gäste im „Hotel Hornbüssel“ willkommen. Die Sängerinnen aus der Wehde hatten zu einem „Bunten Sing-Nachmittag“ eingeladen. Die Resonanz war groß, rund 160 Gäste konnte Barbara Schweizer, Vorsitzende der Bockhorner Chorgemeinschaft, begrüßen. Bunt gemischt war das Programm, das Chöre aus der Region gestalteten. Mit dabei waren unter anderem der Gemischte Volkschor Westerstede und der Frauenchor Hüllstede-Gießelhorst. Sketche rundeten die Zusammenkunft ab. Die Gastgeberinnen beeindruckten unter der Leitung von Elisabeth Wehking das Publikum. Lautstark spendeten die Zuhörerinnen und Zuhörer Beifall, ganz besonders bei den Stücken „Über sieben Brücken musst du geh’n“, „Ich hätt’ getanzt heut’ Nacht“ und „Unsere kleine Nachtmusik“. Schriftführerin Renate Weber von der Bockhorner Gemeinschaft wertete den Nachmittag als „vollen Erfolg“. Nicht zuletzt auch das große Buffet mit selbstgebackenem Kuchen habe zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen, erklärte sie.

Für Frühblüher und Pollenspender in den Schlosswiesen Neuenburg haben jetzt die Mitglieder des Imkervereins Friesische Wehde gesorgt. Karl Ihnken, Manfred Graf und Manfred Koehler haben mehr als tausend Krokuszwiebeln im Garten am Bienenlehrstand in den Schlosswiesen gepflanzt. Die ersten Besucher begutachten die Arbeit der Imker und freuen sich schon auf den Frühling, um die Blütenpracht zu bewundern. Der erste Vorsitzende des Imkervereins erklärte den Besuchern, wie wichtig gerade die Frühblüher wie Krokus und die Weidenkätzchen für die Bienen sind. Sie zählen zu den frühen Pollenspender für die erste Brut im Bienenvolk. Zur Zeit befinden sich die Bienenvölker in der Wintertraube und sind ab dem 7. Mai wieder zu bewundern

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.