• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Friesensport: Friesische A-Jugendliche auf FKV-Thron

09.05.2019

Seefeld Allen Grund zum Jubeln hatten bei den Verbands-Mannschaftsmeisterschaften des Friesischen Klootschießerverbands (FKV) im Straßenboßeln zwei friesländische Nachwuchsteams aus dem Landesverband Oldenburg: Sowohl die A-Mädchen aus Rosenberg als auch die A-Jugend aus Ruttel setzten sich in Seefeld gegen die Konkurrenz aus Ostfriesland durch.

Aber der Reihe nach: Den Titel bei den F-Mädchen sicherte sich die SG Moorriem/Salzendeich in einem spannenden Duell mit dem Team aus Südarle, das als Titelverteidiger angereist war. Sie SG benötigte 36 Wurf, die Südarlerinnen 27 Wurf.

Bei den E-Mädchen betrug der Unterschied zwischen Müggenkrug und Moorriem an der Wende nur einen einzigen Wurf. Auf der Rücktour waren die Friedeburgerinnen aber konstanter. Sie holten einen Vorsprung von 5 Wurf heraus. Müggenkrug siegte mit 42 Wurf. Moorriem benötigte am Ende 47 Wurf.

In der weiblichen D-Jugend entschieden zwei Wurf über Sieg und Niederlage: Dietrichsfeld (50) gewann gegen Kreuzmoor (52). Noch knapper war es bei den C-Mädchen. Neuer FKV-Meister 2019 wurde Münkeboe-Moorhusen (47) vor Torsholt (48).

Großer Vorsprung

Bei den B-Mädchen traf der Vorjahressieger in der C-Jugend, Moorriem, auf „Noord“ Norden. Im Duell mit dem Ostfriesen-Meister konnten die Wesermärschlerinnen den Favoriten nicht bezwingen. „Noord“ führte zur Wende schon mit fünf Wurf und siegte letztlich mit einem elf Wurf großen Vorsprung. „Noord“ Norden benötigte 42 Wurf. Moorriem hatte 53 Wurf auf dem Zettel.

In der weiblichen A-Jugend legte Rosenberg bis zur Wende 3 Wurf gegen Uttel vor. Im Ziel stand Rosenberg bei 43 Wurf. Uttel benötigte 47 Wurf.

Bei den Jungen gab es viele knappe Entscheidungen. In der F-Jugend führte Schweewarden zunächst mit einem Wurf. Aber Reepsholt drehte den Spieß um und ging mit einem Wurf Vorsprung über die Ziellinie. Der Sieger benötigte 34 Wurf, Schweewarden kam auf 35 Wurf.

Ähnlich lief es bei den E-Jungen. Mentzhausen hatte an der Wende einen Wurf Vorsprung vor Dietrichsfeld. Im Ziel verzeichnete der Sieger Dietrichsfeld 40 Wurf. Die Mentzhauser hatten 41 Wurf auf dem Zettel stehen.

In der männlichen D-Jugend gelang Südarle die erfolgreiche Titelverteidigung. Der spätere Sieger führte im Duell mit Schweinebrück an der Wende mit 3 Wurf. Der Vorsprung im Ziel betrug dann noch 2 Wurf. Die Südarler benötigten 46 Wurf, die Schweinebrücker 48 Wurf. Wie in der Vorsaison in der E-Jugend holten sie erneut die Vizemeisterschaft.

Bei den C-Jungen kam es zur Neuauflage des Finales aus dem Jahr 2018 zwischen Ruttel und Theener. Die Ostfriesen führten an der Wende mit zwei Schoet. Sie bauten die Führung auf 3 Schoet aus und freuten sich mit 39 Wurf übereine erfolgreiche Revanche. Ruttel wurde mit 42 Wurf Vizemeister.

Bei den B-Jungen fiel die Entscheidung schon an der Wende. Spohle führte mit 3 Wurf gegen die SG Willmsfeld/Eversmeer. Dabei blieb es auch im Ziel. Spohle siegte mit 40 Wurf vor der SG (43).

Auch in der A-Jugend gab es an der Wende schon klare Verhältnisse. Ruttel legte drei Wurf gegen Leerhafe vor. Der neue Meister benötigte letztlich in Seefeld 51 Wurf, Leerhafe 55 Wurf.

Ausgeglichene Duelle

Die Zuschauer hatten bei den Titelkämpfen der Nachwuchsboßler zumeist ausgeglichene Duelle gesehen. Auffällig war, dass die ostfriesischen Teams vor den Wettkämpfen im Kreis zusammenstanden und sich einschworen. Zudem war die Unterstützung der ostfriesischen Fans meist größer.

Der FKV-Vorsitzende Jan-Dirk Vogts lobte nach den Wettkämpfen die Vereine, die eine aktive Jugendarbeit betreiben: „Euch gehört die Zukunft, um in einigen Jahren die Erwachsenenteams zu stärken.“ Er freute sich über die Begeisterung der Kinder, merkte aber auch an: „Im Training muss im Hinblick auf Technik und Schulung noch mehr geboten werden.“


     www.nwz-online.de/wesermarsch/fotos 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.