• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball: SG Dangastermoor/Obenstrohe III im Jubelrausch

26.05.2015

Cäciliengroden „Das ist einfach phänomenal“, brachte es Michael Paul nach dem Endspiel-Krimi auf den Punkt. Soeben hatten sich die Fußballer der SG Dangastermoor/Obenstrohe III durch einen 5:3-Erfolg nach Elfmeterschießen hauchdünn gegen den Ligarivalen aus der 2. Kreisklasse, den FC Nordsee Hooksiel II, durchgesetzt und damit den Hans-Georg-Twele-Pokal gesichert. „Es freut mich riesig für die Jungs, gerade für die vielen jungen Spieler“, betonte Paul.

Er hatte das Endspiel auf dem Sportplatz in Cäciliengroden wegen eines vor Wochen erlittenen Kreuzbandrisses nur auf Gehhilfen gestützt verfolgen können. Dabei feuerte der Obenstroher, der die Mannschaft zuvor vier Jahre lang als reines TuS-Team gecoacht hatte, das SG-Team von der Seitenlinie ebenso lautstark an wie der aktuelle Trainer Stephan Brunn, der sich ebenfalls riesig über den Pokaltriumph freute.

Schließlich hatte man vor allem in der Anfangsphase der Partie auch eine große Portion Glück. Denn den weitaus besseren Start hatten die agilen Hooksieler erwischt. „Wir hätten uns selbst über einen 0:3- oder 0:4-Rückstand nicht beschweren dürfen“, sagte Paul mit Blick auf diverse Hochkaräter der Wangerländer, die früh durch einen Treffer von Navzat Acar in Führung gegangen waren (4.) und auch danach zunächst am Drücker blieben. Ein weiterer Treffer wollte ihnen aber nicht mehr gelingen. „Nach knapp einer halben Stunde haben wir dann endlich unsere Ordnung gefunden“, sagte Paul. In der 37. Minute erzielte Henning Lamche den zu diesem Zeitpunkt glücklichen Ausgleich für die SG Dangastermoor/Obenstrohe III, die vor dem Seitenwechsel weitere gute Chancen ausließ.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach Wiederbeginn erarbeitete sich die SG ein optisches Übergewicht, doch neutralisierten sich beide Teams meist im Mittelfeld. Da es bis zum Ende der regulären Spielzeit beim 1:1 blieb, musste das Elfmeterschießen die Entscheidung herbeiführen. Weil Hooksiels Acar dabei den Ball an Pfosten setzte und nach ihm SG-Akteur Niels Steffens vom Strafpunkt aus ebenso sicher traf wie zuvor seinen Teamkollegen Lamche, Kai-Kristian Robbe und Moritz-Peter Bruns, lastete der ganze Druck auf dem Hooksieler Schützen Sven Kaiser. Er musste treffen, lief an und setzte den Ball rechts oben über das Gehäuse von SG-Torwart Maurice Sommerei.

Danach gab es bei der Spielgemeinschaft kein Halten mehr. Während Kaiser enttäuscht zu Boden sank, bildete sich ein riesiges, wild hüpfendes Spielknäuel aus SG-Spielern. Mit schnell übergestreiften Pokalsieger-Shirts wurde danach, angeführt von Michael Paul, eine amtliche Humba zelebriert. Nachdem der Pokalspielleiter Ludger Petroll etwas später SG-Kapitän Christian Schlü den Twele-Pokal überreicht hatte, gingen die Feierlichkeiten auf SG-Seite weiter.

„Das wird eine ganz lange Pokalnacht“, prophezeite Paul. „Wir haben uns im Endspiel das nötige Glück erarbeitet – das hat sich diese geile Mannschaft, bei der heute bezeichnenderweise ausnahmslos alle Spieler auf oder neben dem Feld dabei waren, aber auch wirklich verdient!“


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-friesland 
Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.