• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

HANDBALL: SG Schortens gewinnt das „Stadtduell“

05.12.2007

FRIESLAND Hektisch ging es in den Begegnungen der Handball-Kreisstaffeln für Männermannschaften zu. Die SG Schortens ließ sich davon nicht anstecken. Sie nutzte die gegen die HSG Friedeburg-Burhafe II ausgesprochen Zeitstrafen, um das Spiel mit 24:23 für sich zu entscheiden.

Regionsoberliga, Männer: Tabellenführer HSG Neuenburg-Bockhorn II konnte den TuS Esens mit 37:32 bezwingen. Die Gastgeber hatten sich taktisch klug auf die Haupttorschützen des Gegners, Alfred und Frank Behrend, eingestellt. Die 5:1-HSG-Abwehrformation funktionierte und brachte bis zur 22. Spielminute eine Sieben-Tore-Führung zum 13:6. Dann wechselten die Gastgeber mehrfach und versäumten es, die Führung weiter auszubauen. Mit 20:14 gingen die Teams in die Halbzeit. „Leider konnten wir unsere Vorsätze nicht auf dem Spielfeld umsetzen, sondern überließen dem TuS Esens die zweite Halbzeit. Viele Chancen wurden unsererseits vergeben und in der Abwehr wurden die Angriffsaktionen des TuS nicht konsequent unterbunden. So konnten wir am Schluss dank des Vorsprunges aus der 1. Hälfte mit 37:32 gewinnen“, berichtete HSG-Spielertrainer Cord Cassens. Die Neuenburger spielten im Tor mit Stephan de Boer, Jörg Poppehoff und Uwe

Schlottag, im Feld mit Oliver Temp (9), Wilhelm Eden (2), Kai-Uwe Heidkämper(6), Matthias Kraul (4), Markus Lübbersjohanns (1), Renke Busch (3), Henning Buchow (3), Dennis Niehaus (2), Volker Kaiser (2) und Cord Cassens (5). Die HSG Friedeburg-Burhafe II brachte sich durch einige Zeitstrafen um einen Erfolg gegen die SG Schortens II. Diese nutzte mehrfach die Überzahl und konnte aus dem 9:13-Pausenrückstand noch einen 24:23-Sieg machen. Böttcher (6), Schmidt (6), Liebermann (4), Bergmann (4), Kaiser (3), Gerdes (1) erzielten die siegbringenden Tore. Die SG Moorsum lag gegen die SG STV VfL Wilhelmshaven II zur Pause noch mit 18:14-Toren vorn. Am Ende siegten die Jadestädter mit 36:27-Toren. Der MTV Jever III ließ gegen den Nachbarn MTV Wittmund I keinen Zweifel über den späteren Sieger aufkommen, Die Marienstädter setzten sich mit 29:19-Toren durch glichen ihr Punktekonto wieder aus (9:9): Die HSG Varel V war dem schnellen Spiel der HSG Wilhelmshaven III nicht immer gewachsen. Nach der

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

9:6-Führung gerieten die Gastgeber mit 10:13 in Rückstand, schafften bis zur Pause aber noch den 13:13-Ausgleich. Gegen Spielende waren die Gäste cleverer. Sie sicherten sich einen 227:26-Auswärtssieg, bleiben damit auf Rang zwei. Für Varel trafen Bolling (5), Jürgens, Gründler (je 4), Hobbie (3), Hartmann, Pannemann, P. Brunken, Hoffmeister (je 2), K. und M. Langer (je 1).

Regionsoldieliga: Das „Stadtduell“ zwischen der SG Schortens und der SG Moorsum hatte zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten. Im ersten Durchgang dominierten die Gastgeber (13:6), nach der Pause die Gäste (9:9). „Wir haben nur dank unseres Torpolsters aus der ersten Halbzeit mit 22:15 gewonnen", erläuterte Schortens Spieler Dieter Göken. Freese (7), Schmidt (7), Franke (3), Faß (2), Brosig (1), Kolschen (1) und Göken (1) warfen die Schortenser Tore. Die HSG Varel hatte mit dem SV Brake nur im ersten Durchgang Probleme (13:8). Nach der Pause setzte sich der Tabellenzweite aber noch deutlich auf 30:13 ab. Kruse (5), Fricke, Rode, Lohse, Seebergen, Gierschick (je 4), Franzen (3), Prokop (1) und Golder (1/1)

wurden bei der HSG Varel als Torschützen gemeldet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.