• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

HANDBALL: SG Schortens gewinnt torarme Partie

04.02.2009

FRIESLAND Die Ergebnismeldung der HSG Friedeburg-Burhafe für das Spiel in der Oldieliga gegen die SG Schortens verursachte zahlreiche Nachfragen. Die Schortenser hatten diese Partie mit dem „Jugend-Handballergebnis“ von 12:11 für sich entschieden. Gute Torhüterleistungen auf beiden Seiten waren neben einigen taktischen Maßnahmen die Ursache für dieses nicht mehr alltägliche Ergebnis.

Regionsoberliga, Männer: Die HSG Friedeburg-Burhafe II verschaffte sich durch den 28:21-Heimsieg über den Tabellennachbarn Borussia Heppens etwas Luft im Abstiegskampf.

Regions-Oldieliga: Erste Niederlage für den „Neuling“ HSG Friedeburg-Burhafe. In eigener Halle unterlag die HSG den Spielern der SG Schortens mit 11:12-Toren. In dieser torarmen Partie führten die Gäste bereits zur Pause mit 8:6-Toren. „Wir haben auch noch drei Strafwürfe ungenutzt gelassen“, berichtete SG-Spieler Leo Gluszczynski. „Die geringe Torausbeute ist darauf zurückzuführen, dass wir wiederholt am guten Torhüter der Gastgeber gescheitert sind und wir die beiden wurfstarken Rückraumspieler der HSG abgeschirmt haben“, begründete er das „Jugendhandball-Ergebnis“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die SG Moorsum meldete dagegen einen deutlichen 35:16-Erfolg über den MTV Wittmund, der damit weiterhin am Tabellenende verbleibt.

Regionsoberliga, Frauen: Die SG Moorsum II gewann das Verfolgerduell gegen den TuS Esens I mit 21:17-Toren. SG-Coach Rüdiger Freese war nach dem Abpfiff erleichtert, denn seine Mannschaft lag zunächst mit 3:6-Toren zurück. Nach einer Auszeit und neuen Anweisungen gelang eine 8:7-Pausenführung. „Im zweiten Durchgang haben wir dann immer geführt“, freute sich Freese über die konstanten Leistungen in diesem Spielabschnitt. Freese lobte die konsequent pfeifenden Unparteiischen aus Burhafe, die insgesamt elf Strafwürfe verhängten. Sieben für die Gastgeberinnen, vier für die Gäste. Böttcher (11), Ehlers, Janßen (je 3), Hohaus und Lehmann (je 2) warfen die siegbringenden Tore für Moorsum.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.