• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

HANDBALL: SG-Trainer ziehen die Zügel wieder an

01.11.2008

FRIESLAND Nach der Pokalspielpause wird der Spielbetrieb in der Handball-Landesklasse der Männer am Wochenende mit einem vollen Programm fortgesetzt. Die SG Schortens reist zum Mitaufsteiger OHV Aurich III, der TuS Cäciliengroden erwartet den VfL Rastede und die HSG Neuenburg-Bockhorn tritt bei der HSG Delmenhorst III an.

OHV Aurich III - SG Schortens: Kann die SG Schortens zum Aufsteigerduell endlich wieder auf einen kompletten Kader zurückgreifen? Zuletzt war die personelle Lage bei den Friesländern erheblich angespannt. Florian Kaiser, Jan Eggers, Bastian Garrelfs, Kai Böttcher, Tim Klarmann, Patrick Brodowski und Torwart Christoph Hoppe fielen aus. Zudem war die Trainingsbeteiligung wegen der Herbstferien nicht immer optimal. Das SG-Trainergespann Gluszczynski und Bruhnken hat deshalb in dieser Woche die Zügel wieder etwas fester in die Hand genommen, damit bei den recht gut gestarteten Ostfriesen (5:7-Punkte, Rang neun) der zweite Saisonsieg gelingt. Allerdings werden die Friesländer auf eine erfahrene Mannschaft treffen. Die OHV-Spieler Wehmeyer, Günsel, Budny und Schmeding wurden bereits in höheren Klassen eingesetzt (Anpfiff Sbd. 15 Uhr).

TuS Cäciliengroden - VfL Rastede: TuS-Trainer Karl-Heinz Müller hat seinen alljährlichen „Heimaturlaub“ auf der Insel Wangerooge beendet. Der engagierte Coach hat auch viele neue Ideen mitgebracht, um die Cäciliengrodener weiterhin in der Spitzengruppe zu etablieren. „Wir dürfen den VfL Rastede nicht nach dem Tabellenplatz einschätzen, sondern sollten uns den Sieg des VfL gegen den Tabellenführer aus Neuenburg vor Augen führen“, warnte Müller vor einem Unterschätzen der Leistung des Tabellenelften. „An guten Tagen können die Ammerländer jeden Gegner in dieser Spielklasse bezwingen“, fügte er hinzu. Dies gilt aber auch für den TuS. „Wir müssen unsere Leistungen besser abrufen“, forderte Müller. Die letzten Leistungsschwankungen wollte er nicht nur auf die Schwächung einiger Spieler durch Verletzungen oder Erkrankungen zurückführen, sondern sah schon die eine oder andere Nachlässigkeit im Angriff

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

und in der Abwehr. „Noch haben wir alle Chancen auf einen Platz in der engeren Spitzengruppe. Dafür wollen wir am Sonnabend kämpfen“, schloss Müller seinen Bericht (Anpfiff Sbd. 18.30 Uhr Sande).

HSG Delmenhorst III - HSG Neuenburg-Bockhorn: Ein schweres Spiel zur ungewohnten Anwurfzeit (Stg. 15.45 Uhr) wartet auf die Mannschaft des Tabellenführers. Die Neuenburger werden in Delmenhorst auf einen spielstarken Gegner treffen, der sich auf „gestandene“ Handballer stützen kann. Einige sind den Friesländern noch aus den Vergleichen mit anderen Delmenhorster Mannschaften in höheren Spielklassen bekannt (Frank Kreuzer, Stefan Neitzel, Jens Hafemann, Stephan Meier, Stefan Schneider). Damit die bislang gute Startposition verteidigt werden kann, probte Neuenburgs Trainer Bernd Frosch in einem Testspiel gegen die HSG Varel III. 70 Minuten dauerte die Partie. Die Neuenburger siegten mit 36:26-Toren. Frosch wechselte in den ersten beiden Spielabschnitten jeweils Blöcke aus. Erst in den letzten 30 Minuten wurde Spieler-bezogen gewechselt. Einen tollen Einstand lieferte in diesem Spiel der

reaktivierte A-Jugend-Torhüter Patrick Hattermann, der künftig als dritter Torhüter aufgeboten werden soll.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.