• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball: SG will Chance auf Sprung in Fusionsklasse A wahren

02.06.2017

Friesland Nachdem der Ärger bei den Kreisklassen-Fußballern der SG Dangastermoor/Obenstrohe III über das Abrutschen auf den fünften Tabellenplatz am letzten Spieltag der regulären Saison etwas verraucht ist, gilt die volle Konzentration der Mannschaft von Coach Sven Nittka nun dem vorsorglich angesetzten Entscheidungsspiel an diesem Freitagabend gegen die SG Burhave/Stollhamm. Um die kleine nachträgliche Chance auf die Qualifikation zur Fusionsklasse A zu wahren, muss die SG als Vertreter der 1. Kreisklasse Friesland/Wilhelmshaven die Partie in Seefeld gegen den Tabellendritten der 1. Kreisklasse Wesermarsch allerdings gewinnen. Der Anstoß erfolgt um 19 Uhr.

Der Sieger dieser Begegnung spielt in der kommenden Saison in der Nordstaffel der zweigleisigen Fusionsklasse A – vorausgesetzt, der Sieger der Relegationsrunde zur Fusionsliga stammt aus der Gruppe A. In dieser Nordgruppe spielen der TuS Jaderberg, Frisia Wilhelmshaven II und der ESV Wilhelmshaven. Sollte der Sieger der Relegation zur Fusionsliga aus der Gruppe B kommen, spielen Burhave und Dangastermoor in der nächsten Saison in der Fusionsklasse B.

Vor dem letzten Spieltag der 1. Kreisklasse Friesland/Wilhelmshaven hatte die SG Dangastermoor/Obenstrohe III noch auf dem vierten Tabellenplatz rangiert, war beim Saisonfinale aber spielfrei und damit zum Zuschauen verdammt. Durch den 4:1-Sieg des VfL Wilhelmshaven II beim FSV Jever wurde die SG dann noch im letzten Moment vom vierten Tabellenplatz verdrängt – zumal nachträglich auch noch das Spiel des FC Zetel I gegen den VfL Wilhelmshaven II mit 0:5 gewertet, da Zetel einen nicht spielberechtigten Akteur eingesetzt hatte. Das Spiel war eigentlich 3:3 ausgegangen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Unterdessen wurden am Mittwoch die ersten beiden Spiele der Relegation zur neuen Fusionsliga 2017/2018 ausgetragen. In der Gruppe A (Nordstaffel) feierte der TuS Jaderberg einen glücklichen 1:0-Erfolg bei Frisia Wilhelmshaven II, das deutlich mehr vom Spiel hatte, aber kein Kapital aus dem großen Chancenplus zog. Auch das anschließende vorsorgliche Elfmeterschießen gewannen die Jaderberger (3:1). Der Ausgang des Elfmeterschießens kommt zum Tragen, wenn mehrere Mannschaften in der Abschlusstabelle punkt- und torgleich sind.

In der Gruppe B (Südstaffel) setzte sich der Post SV Oldenburg – trotz eines zwischenzeitlichen 1:3-Rückstandes – mit 4:3 beim TV Metjendorf durch. Auch das anschließende Elfmeterschießen gewann der Post SV.

Weiter geht es in der Nordstaffel an diesem Sonntag (15 Uhr) mit der Partie des ESV Wilhelmshaven gegen Frisia II. Am Mittwoch (19.30 Uhr) empfängt der TuS Jaderberg dann den ESV Wilhelmshaven zum eventuell alles entscheidenden „Aufstiegsendspiel“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.