• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Neuwahlen in Thüringen   im April 2021 – MP-Wahl im März
+++ Eilmeldung +++

Entscheidung In Erfurt
Neuwahlen in Thüringen im April 2021 – MP-Wahl im März

NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Sieg reicht Heidmühle nicht

30.05.2016

Heidmühle Trotz eines 4:2 (3:1)-Sieges am Freitagabend im Saisonfinale der Fußball-Bezirksliga konnte der Heidmühler FC seinen zweiten Platz nicht halten und muss aufgrund des 9:1-Kantersieges des TuS Obenstrohe in Esenshamm mit dem dritten Platz Vorlieb nehmen. Drei Tore fehlten den Heidmühlern am Ende in der Tordifferenz (84:45) gegenüber den Obenstrohern (90:48).

„Das ist natürlich ärgerlich. Wir hatten uns vorgenommen, die Saison als Zweiter abzuschließen. Doch Rang drei geht am Ende auch in Ordnung. Wir haben während des Spiels auch nicht auf das Ergebnis von Obenstrohe geschaut“, sagte Heidmühles Co-Trainer Udo Meyer. Für ihn und Cheftrainer Lars Klümper (flog am Sonnabend in den Urlaub) war es das Abschiedsspiel auf der Trainerbank des HFC. In der kommenden Saison werden Hans-Jürgen Immerthal als Chefcoach und Jörg Lücht als Co-Trainer den HFC führen.

Die Heidmühler waren gegen das bereits abgestiegene SWO-Team (Vorletzter) die spielerisch bessere Mannschaft, doch machten es sich durch eine zu ballverliebte Spielweise und zu wenig Effektivität im Angriff selber schwer gegen frei aufspielende und hochstehende Gäste.

Nach einem HFC-Abwehrfehler war Kevin Suhrkamp in der 7. Minute zur Stelle und traf zum 1:0 für SWO. Doch in der 17. Minute glich Jascha Meine nach einer Flanke von Keno Siebert per Kopf zum 1:1 aus. Bereits eine Minute später brachte Philip Immerthal nach einem schnellen zweifachen Doppelpass mit Niklas Fasshauer Heidmühle mit 2:1 in Führung, ehe erneut Meine nach schönem Pass von Fasshauer in die Spitze das 3:1 besorgte (32.).

SW Oldenburg kam jedoch auch nach der Pause zu Chancen, doch Keeper Teo Nekic war hellwach. Nichts ausrichten konnte er jedoch nach einem Ballverlust von Tim Wichelmann, den Norbert Gutekunst zum 2:3 nutzte (65.). Doch mit seinem dritten Tor zum 4:2 (85.) machte Meine aus rund 14 Metern alles klar.

Sebastian Friedhoff Redakteur / Newsdesk
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2083
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.