• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Marke von 30 000 Euro geknackt

16.11.2019

Sillenstede Spannende Wochen liegen hinter den Mitgliedern des TuS Sillenstede: Während im Hintergrund fleißig an der nächsten „Flyer-Offensive“ und an Veranstaltungen für das kommende Jahr gefeilt wurde, standen einige wichtige Wettbewerbe für das Projektteam um Triebfeder und Vorsitzenden Florian Donat an, um weitere Spenden für den Traum vom eigenem Kunstrasen zu akquirieren. Über das Ergebnis herrscht Riesen-Freude im Verein: Auf dem Kunstrasenplatz-Konto liegen mittlerweile 30 000 Euro.

100 000 Euro bis 2023

100 000 Euro – das war bis vor kurzem der Eigenanteil des TuS Sillenstede, um an weitere Fördergelder des Landessportbunds zum Bau eines Kunstrasenplatzes zu kommen. Den Löwenanteil des Kunstrasenplatzes will die Stadt Schortens übernehmen. Die Förderbedingungen haben sich zugunsten der Vereine geändert: Er muss statt 20 Prozent nur noch 10 Prozent Eigenanteil aufbringen – insgesamt 50 000 Euro. Doch der TuS macht weiter – und 30 000 Euro sind geschafft.

„Es waren nervenaufreibende letzte Wochen und vor allem Stunden am Abschlusstag des LzO-Vereinsvoting – langsam werde ich zu alt für so was“, sagt Donat und schmunzelt. Er ist stolz auf die „unfassbare Aufholaktion“ in den letzten Stunden vor dem Abschuss des Votings: „Vier Stunden vor Meldeschluss standen wir mit über 100 Stimmen hinter den Erstplatzierten und rührten nochmals kräftig die Werbetrommel – der Lohn war ein hervorragender 2. Platz mit nur einer Stimme Rückstand. Vielen Dank für diese enorme Unterstützung und natürlich Glückwünsche an die Mitgewinner mit ihren ebenfalls tollen Projekten“, sagt er

Weitere Wettbewerbe waren das Sparda-Leuchtfeuer und VR-Gewinnsparen der Volksbank, bei dem TuS ebenfalls bedacht wurde. „Wenn die investierte Zeit und vor allem der große Arbeitsaufwand auf positives Feedback stößt, lässt die Freude alle Strapazen vergessen“, sagt das Projektteam übereinstimmend.

In der nächsten Woche startet der TuS eine Verlosung für seine bisherigen Rasenpaten: „Jede bisher vergebene Parzellennummer unserer Paten kommt in die Lostrommel, um TuS-Raritäten wie ein TuS-Kissen, TuS-Einkaufstasche oder auch Massage-Gutscheine zu gewinnen“, kündigt 3. Vorsitzender Dieter Engel an. Bis Weihnachten werden mindestens zwei Ziehungen pro Woche stattfinden, erklärt Sabrina Rausch, 2. Vorsitzende und Los-Glücksfee.

„Wir nutzen diese Aktion, um uns bei den bisherigen Unterstützern zu bedanken und auch passend zur Adventszeit das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken“, fügt Jugendwart Kai Schaffranek hinzu.

Der TuS hat schon einige Pläne für 2020: „Von neuer Flyerverteilaktion im Dezember, Hüttenzauber auf dem Sportplatz im Januar, Jugend-Cup im März oder auch Maibaumfeier – unser Projektteam samt Jugend und Herrenabteilung strotzt geradezu vor Motivation und freut sich auf neue Unterstützer“, sagt Florian Donat.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.