• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Tischtennis: Sinja Kampen verstärkt Oberligist Sande

05.09.2015

Sande Noch eine Woche bleibt den Tischtennisspielerinnen des TuS Sande, um sich auf den Saisonstart in der Oberliga Nord-West vorzubereiten. Am Sonntag, 13. September, beginnt die Spielzeit 2015/2016 um 13 Uhr mit einem Heimspiel gegen den SV Oldendorf II.

Oberes Tabellendrittel

So wie in der vergangenen Spielzeit peilen die Sanderinnen um Topakteurin Meike Gattermeyer einen Platz im oberen Tabellendrittel an. Das soll unter anderem mit Neuzugang Sinja Kampen realisiert werden, die vom SC Poppenbüttel (Oberliga Nord-Ost) für Thao Na ins Quartett des TuS gestoßen ist.

Na bleibt den Friesländerinnen, wenngleich sie ihr Masterstudium in Hamburg oder Münster absolvieren wird, treu und wird im zweiten Frauenteam des TuS an Position eins aufgestellt. „Ich denke, dass Thao bestimmt auch ein bis zwei Partien für uns bestreiten wird“, ist sich Gattermeyer sicher.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der 17-jährigen Sinja Kampen verstärkt nun ein Youngster die Sanderinnen, dessen Tischtennis-Laufbahn in Oldenburg beim TuS Eversten begann. Mit dem Ziel, immer besser zu werden und das spielerische Potenzial auszuschöpfen, folgten die Stationen Elsflether TB, Hundsmühler TV und zuletzt SC Poppenbüttel, wo sie im mittleren Paarkreuz aufgestellt war.

„Ich habe drei Jahre in Hamburg absolviert – eine Zeit die sehr wertvoll für mich war“, erklärt die gebürtige Oldenburgerin. Zu den jeweiligen Heim- und auch Auswärtspartien musste sie dabei stets eine weite Anreise aus der Huntestadt auf sich nehmen. Diese große Pendelei hat für die Gymnasiastin mit der vergleichsweise kurzen Strecke nach Sande nun ein Ende, wobei es besonders Gattermeyer war, die das Jungtalent nach Friesland lotste.

„Meike hat mich gefragt, ob ich denn nicht in Sande spielen wolle. Daraufhin musste ich nicht lange überlegen und habe zugesagt. Ich fühle mich sehr wohl hier, alle sind sehr nett. Auch die gemeinsamen Trainingseinheiten mit meinem Team machen sehr viel Spaß“, sagt die Angriffsspielerin mit der kurzen Noppe auf der Vorhand, was eher ungewöhnlich im Tischtennis anmutet.

Harmonie-Bedarf

An der Seite von Frontfrau Gattermeyer wird Kampen künftig sowohl das obere Paarkreuz bilden als auch im Doppel mit der Linkshänderin auf Punktejagd gehen. „Da müssen wir noch sehen, wie wir harmonieren“, erläutert Gattermeyer, „weil wir zuvor noch nie miteinander gespielt haben.“ Ihre sportlichen Ziele in Sande formuliert Kampen mit einer gehörigen Portion Bodenhaftung indes so: „Wenn wir alle verletzungsfrei bleiben, werden wir mit dem Abstieg nichts zu tun haben. Ich selber möchte natürlich gute Ergebnisse beisteuern.“

In der abgelaufenen Saison in Poppenbüttel erreichte die Oldenburgerin übrigens eine gute 30:20-Bilanz. Beim Auftaktspiel gegen Oldendorf II wird Kampen indes noch nicht für den TuS an der Platte stehen, da sie am 13. September zeitgleich bei den Ranglisten-Spielen der Mädchen im Harz gefordert ist.

Hinter Kampen agieren an Position drei und vier nun Susanne Meyer und Anke Black, die laut Gattermeyer „ein starkes unteres Paarkreuz bilden“. Auch wenn die Sanderinnen ein mehr als konkurrenzfähiges Team auf die Beine gestellt haben, das sicherlich einige Erfolge erzielen wird, ist sich Gattermeyer über den Ausgang der Meisterschaft schon jetzt recht sicher: „Erster wird der Regionalligaabsteiger SSV Neuhaus.“ Dahinter folgen aller Wahrscheinlichkeit nach Mannschaften wie Oldendorf, Oldendorf II und natürlich Sande.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.