• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Sofia Stefanska sichert sich Landestitel im Doppel

14.12.2016

Friesland Von seiner besten Seite hat sich der Nachwuchs des Tischtennis-Kreisverbandes Friesland bei den Landesmeisterschaften der A- und C-Schüler in Helmstedt gezeigt. Vom MTV Jever und TuS Horsten hatten diverse Talente die Fahrkarte zu diesen Titelkämpfen gelöst.

Bei den Schülerinnen A wurden Heidi Xu (3:0) und Sofia Stefanska (2:1), beide vom TuS Horsten, jeweils Gruppenerste. Die zwölfjährige Sofia schied in der K.o.-Phase dann im ersten Hauptrundenspiel, dem Achtelfinale, gegen die 14-jährige Katja Schneider (Elsflether TB) aus.

Besser machte es die elfjährige Heidi, die mit 3:1- und 3:0-Erfolgen ins Halbfinale einzog. Dort verpasste sie den Einzug ins Endspiel, weil sie gegen die 14-jährige Viola Blach (RSV Braunschweig) in drei Sätzen unterlag. Die Favoritin Blach gewann dann auch das Finale gegen Finja Hasters (SV Oldendorf).

Allen Grund zum Jubeln hatte Sofia Stefanska im Doppel, wo sie an der Seite von Finja Hasters Landesmeisterin wurde. Das Duo wurde nur im ersten Spiel im Achtelfinale richtig gefordert und zogen erst nach fünf Sätzen ins Viertelfinale ein. Das Endspiel gewannen Stefanska/Hasters gegen Katja Schneider/Antonia Joachimmeyer (Elsflether TB/SV Bawinkel). Heidi Xu hatte mit Daria Finger (Blau-Weiß Borssum) das Auftaktspiel im Doppel verloren.

Bei den A-Schülern waren zwei Talente des MTV Jever dabei. Der erst elfjährige Justus Lechtenbörger (1:2) schied als Gruppendritter aus. Der zwölfjährige Mathis Kohne (3:0) blieb in der Gruppe unbesiegt. Im Achtelfinale sollte eine 2:1-Satzführung gegen den gleichaltrigen Jonas Buth (SV Frielingen) dann jedoch nicht ganz reichen.

Im Doppel startete das MTV-Duo mit einem klaren 3:0. Pech für die beiden Jeveraner allerdings, dass sie im Viertelfinale gegen die Favoriten und späteren Sieger Tammo Misera und Dennis Rabaev (Hannover 96) an den Tisch treten mussten und ausschieden. Im Einzel siegte Bjarne Kreißl (Torpedo Göttingen) gegen Misera.

Bei den C-Schülerinnen dominierten Hannah Detert (MTV Jever) und Faustyna Stefanska (TuS Horsten) mit je 3:0 Siegen ihre jeweilige Gruppe. Hannah hatte im Achtelfinale ein Freilos, Faustyna zog mit einem 3:0-Sieg ins Viertelfinale ein.

Dort trafen die beiden Friesländerinnen aufeinander. Bislang hatte in diesen direkten Duellen meist die zehnjährige Hannah die Nase vorn. Doch diesmal drehte die erst achtjährige Faustyna den Spieß um und spielte keck auf. Mit 11:9, 11:5 und 12:10 verließ sie den Tisch als Siegerin.

Davon beflügelt ließ Faustyna auch der zehnjährigen Jill Bannach (FC Hambergen) im Halbfinale keine Chance. Im Endspiel musste die Horsterin allerdings die Überlegenheit der zehnjährigen Denise Husung (Bovender SV) neidlos anerkennen. Bei den C-Schülern siegte Dominik Blazek (VfL Westercelle).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.