NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Sorgen bei SG reißen nicht ab

28.01.2017

Altjührden Es ist wie verhext: Gerade erst nach der Winterpause war Abwehrchef Helge Janßen nach langer Verletzungspause wieder in den Kader des akut abstiegsgefährdeten Handball-Drittligisten SG VTB/Altjührden zurückgekehrt, nun gibt es nach nur einem Spieltag im neuen Jahr schon wieder zwei Rückschläge personeller Art zu verkraften. So muss Trainer Andrzej Staszewski im „Abstiegs-Endspiel“ an diesem Sonnabend (19.30 Uhr, Manfred-Schmidt-Sporthalle) gegen Schlusslicht SV Beckdorf nicht nur auf Kreisläufer Fabian Hartwich verzichten, dem – wie berichtet – wegen einer Schulterverletzung das vorzeitige Saisonaus droht. Im Training am Donnerstagabend knickte Youngster Etrit Xhafolli um und zog sich eine Bänderverletzung im Fuß zu. Abzuwarten bleibt, wie lange der kosovarische Junioren-Nationalspieler, der bei der SG bislang über die Rolle eines Ergänzungsspielers nicht hinausgekommen ist, ausfällt.

„Langsam reicht es mir, so ein Verletzungspech habe ich schon lange nicht mehr erlebt“, zeigte sich Staszewski nach der neuerlichen Hiobsbotschaft spürbar angefressen. Zumal trotz des Minikaders von nur zwölf Spielern (Tom Wiedenmann steht aus gesundheitlichen Gründen bis auf Weiteres nicht zur Verfügung) und der prekären Tabellensituation weiterhin keine personelle Verstärkung in Sicht ist – in erster Linie aus finanziellen Gründen.

„Die neuerlichen personellen Rückschläge sind schlimm, insbesondere vor solch einem wichtigen Spiel gegen einen direkten Konkurrenten, bei dem wir uns keine weitere Niederlage erlauben dürfen“, erklärte SG-Vorstand Lothar Brecht. Wie auch Betreuer und VTB-Handballabteilungsleiter Hans Hieronymus („Es ist extrem schwierig“) auf Nachfrage bestätigte, gab es diverse Kontakte zu potenziellen Zugängen. „Jemand, der uns sofort weiterhelfen würde und zu bezahlen wäre, war aber leider nicht darunter“, bedauerte Brecht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.