• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren
+++ Eilmeldung +++

Lindan-Skandal In Oldenburg
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren

NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

VTB-Nachwuchs lernt viel von internationalen Gegnern

30.06.2018

Speyer /Varel Die U-14-Basketballer des Vareler TB haben beim internationalen Basketball-Jugendturnier in Speyer/Schifferstadt den letzten Platz in ihrer Gruppe belegt. Der Nachwuchs musste nach fünf Niederlagen somit den Heimweg antreten.

Seit 19 Jahren wird das Turnier nun schon bereits ausgetragen. An zwei Tagen spielen die Altersklassen U 10 bis U 16 in Speyer und Schifferstadt in acht Sporthallen ihre Sieger aus.

Am ersten Tag starteten die Vareler Nachwuchsbasketballer gegen BC Nitia Bettembourg aus Luxemburg in das Turnier. Anschließend folgten noch zwei weitere Spiele gegen den USC Freiburg und das Team Rhein-Neckar, eine Auswahlmannschaft der besten U-14-Basketballer der Region. „In diesen Spielen gab es für unsere Mannschaft leider nichts zu gewinnen, die Erfahrung aus den Spielen war allerdings für alle Jungs immens“, sagte Christopher Weber vom VTB. „Toll war es auch in den Parallelspielen die Jugendspieler der Fraport Skyliners von Eintracht Frankfurt, dem 1. FC Kaiserslautern und auch Jahn München zu verfolgen. Besonders beeindruckend war allerdings die Leistung der Sparta Bertrange aus Luxemburg sowie der Stuttgart Eagles und des Teams B2B, deren Spieler ausschließlich amerikanische Jugendliche sind, die als Kinder amerikanischer Soldaten für einige Zeit in Deutschland leben und hier gemeinsam Basketball spielen,“ zeigte sich Weber begeistert.

Nach einem lustigen Abend auf dem Zeltplatz mit allen Teilnehmerteams, ging es am Sonntagmorgen wieder in die Halle, um dort nochmals zu spielen. Diesmal traf der VTB-Nachwuchs auf das Team des Gastgebers TSV Towers Speyer-Schifferstadt sowie auf den USC Freiburg. Aber auch diese beiden Spiele brachten keinen Sieg ein.

„Trotzdem war es für unsere Spieler eine tolle Erfahrung. Alle hatten sehr viel Spaß und es war mit Sicherheit nicht unser letzter Besuch bei einem großen, internationalen Turnier“, sagte Weber.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.