NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball-Kreisliga: Spieler des FC Zetel nach Trainerwechsel gefordert

26.09.2014

Friesland Spannung pur verspricht das Derby in der Fußball-Kreisliga zwischen dem FC Zetel und BV Bockhorn II. Man darf gespannt sein, ob die Zeteler Spieler nach dem Trainerwechsel eine positive Reaktion zeigen. Auf ihre Kosten kommen werden die Zuschauer auch bei der Partie des TuS Varel gegen FSV Jever.

Heidmühler FC II - TSV Abbehausen II (Sonntag, 14 Uhr, Schooster Straße): Im Duell der beiden Bezirksliga-Reserven sind die Gastgeber als Tabellenvorletzter krasser Außenseiter. Die Gäste aus Abbehausen konnten als Aufsteiger bislang restlos überzeugen. Lediglich am vergangenen Spieltag gab es eine nicht ganz unerwartete 1:3-Heimniederlage gegen Tabellenführer Frisia Wilhelmshaven.

Rot-Weiß Tettens - TuS Obenstrohe II (Sonntag, 15 Uhr, Schulstraße): Aufsteiger Tettens ist nach der 0:1-Niederlage in Gödens und dem Abrutschen auf den drittletzten Tabellenplatz nun gefordert. Die Aufgabe für die Platzherren wird nicht leicht, zumal die Gäste aus Obenstrohe am vergangenen Wochenende beim 3:0-Erfolg in Bockhorn den zweiten Sieg in Folge feiern konnten. Der Knoten bei der Elf von TuS-Trainer Dierk Nattke scheint geplatzt zu sein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

FC Zetel - BV Bockhorn II (Sonntag, 15 Uhr, Eschstadion): „Wir müssen Grund in unsere Situation bekommen und unsere Spieler bei der Ehre packen. Gerade jetzt im Derby gegen Bockhorn“, fordert Olaf Oetken, Zweiter Vorsitzender des FC Zetel nach der Trennung von Trainer Thomas Hasler, der seinem Interims-Nachfolger Gerd Kozlowski die Daumen drückt. „Wir brauchen dringend drei Punkte. Ich wünsche allen alles Gute“, so Hasler. Die Aufgabe gegen Bockhorn scheint lösbar zu sein.

SG Wangerland - SV Gödens (Sonntag, 15 Uhr, August-Hinrichs-Straße): „Ich bin über die Wangerländer Heimniederlage gegen Hooksiel überrascht. Dennoch sehe ich die SG und uns auf Augenhöhe“, sagt SVG-Manager Lutz Hagestedt, der sich durchaus drei Auswärtspunkte vorstellen kann, zumal sein Team sieben Zähler aus den letzten drei Spielen holte. „Das wird ein offenes Spiel“, prognostiziert Hagestedt.

FC Nordsee Hooksiel - 1. FC Nordenham (Sonntag, 15 Uhr, Jaderennbahn): Nach dem Auswärtssieg bei der SG Wangerland haben sich die Hooksieler ein kleines Punktepolster zugelegt. „Mit dem Erfolg vom letzten Sonntag im Rücken ist es jetzt leichter, gegen den Favoriten aus Nordenham zu spielen“, sagt Nordsee-Coach Sven Kaiser, dem es in seinem ersten Spiel als Hooksieler Trainer vergönnt war, den 1. FCN zuschlagen. „Daran erinnere ich mich immer wieder gerne“, sagt Kaiser, der mit einem Punkt höchst zufrieden wäre.

TuS Varel - FSV Jever (Sonntag, 16 Uhr, Waldstadion): Weil um 13 Uhr zunächst die Vareler Regionalliga-Rugbyspieler ihr Heimspiel im Waldstadion an der Windallee austragen, erfolgt der Anstoß bei den Kreisliga-Fußballern erst um 16 Uhr. Mit einem Zähler wäre Jevers Trainer Stephan Borchardt vor der Partie in Varel zufrieden. „Ein Punkt wäre nicht schlecht, zumal ich weiß, was in meiner Truppe steckt“, sagt Borchardt. Drei Punkte hingegen fordert TuS-Trainer Rainer Hotopp von seiner Elf. „Zwei der drei Heimspiele in Folge haben wir gewonnen. Jetzt muss der dritte Sieg her“, betont Hotopp, der seinen kommenden Gegner genauestens analysiert hat. „Der FSV ist nach vorne gut, nach hinten haben sie aber Probleme“, sagt Hotopp. Für Spannung ist also gesorgt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.