• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

REGIONSLIGA: Spitzenreiter kassiert erste Niederlage

12.12.2007

FRIESLAND Die SG Schortens II (24:21 beim MTV Wittmund I), der TuS Esens (31:29 gegen die HSG Varel IV) und der MTV Jever III (25:21 gegen Schlusslicht SG Moorsum) feierten in der Handball-Regionaloberliga Siege. Der bisherige Tabellenführer HSG Neuenburg-Bockhorn II kassierte seine erste Niederlage.

Regionsoberliga, Männer: Überraschung durch den Tabellenvorletzten SG STV VfL Wilhelmshaven II: Der bisherige Tabellenführer HSG Neuenburg-Bockhorn II wurde mit 28:26 bezwungen. Die Gäste mussten auf Wilhelm Eden, Uwe Schlottag, Dennis Niehaus, Kai-Uwe Heidkämper und Matthias Kraul verzichten. Ralf Sies ist inzwischen in der „Ersten“ der HSG festgespielt. Günter Runkel aus der „Dritten“ half aus. In der 3. Minute verletzte sich Renke Busch nach einer gegnerischen Attacke. Er konnte nicht weiterspielen. Mit dem verbliebenen Kader erkämpften sich die Neuenburger einen 15:13-Pausenvorsprung. Die harten Attacken des Gegners hinterließen Spuren. Im HSG-Angriff wurde zurückhaltender agiert und in der Abwehr stellte sich Passivität ein. Die Jadestädter nutzten ihre Chancen und gewannen mit 28:26-Toren. Im Neuenburger Tor standen Stephan de Boer und Jörg Poppehoff, im Feld spielten Oliver Temp (3), Ansgar Brinkmann, Henning Buchow (2),

Günter Runkel (2), Markus Lübbersjohanns (2), Renke Busch, Volker Kaiser (2), Arne Reelfs (10/3), Cord Cassens (5). Der MTV Wittmund I verlor gegen die SG Schortens II mit 21:24-Toren. Für Schortens waren Bergmann (7), Klaudius (6), Kaiser (4), Liebermann (3), Böttcher (3) und Mischke (1) erfolgreich. Die HSG Wilhelmshaven IV konnte sich gegen die HSG Varel V nie richtig absetzen, aber die 13:11-Pausenführung wurde im zweiten Durchgang verteidigt, so dass die Gastgeber mit einem 32:29-Sieg die Halle verließen. Der TuS Esens nutzte seinen Heimvorteil zu einem 31:29-Sieg über die HSG Varel IV. Der MTV Jever III erreichte gegen Schlusslicht SG Moorsum einen 25:21-Heimsieg. Neuer Tabellenführer wurde die HSG Wilhelmshaven III, die mit 32:23 gegen die HSG Friedeburg-Burhafe II siegte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Regionsliga, Männer: Der MTV Wittmund II bot gegen die HSG Wilhelmshaven (Junioren) über weite Strecken ein gutes Spiel, dennoch ging die Partie mit 15:21-Toren verloren. Die SG Schortens III unterlag der HSG Neuenburg-Bockhorn III mit 15:22-Toren.

Regionsoldieliga: Von 14:6 auf 20:6 setzte sich die HSG Varel im Heimspiel gegen den Wilhelmshavener HV ab, bevor in der Schlussphase zurückgesteckt wurde. Die Vareler siegten mit 27:12-Toren. Fricke, Lohse (je 5), Gersch, Seebergen (je 4), Gierschick (3), Prokop, Schönborn (je 2), Rode und Golder (je 1) warfen die Vareler Tore.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.