• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Sport, Skat und verschenkter Tombola-Preis

03.09.2008

Ganz unverhofft kam die ev.-luth. Kirchengemeinde Jever jetzt zu einem schicken Jever-Lime-Fahrrad. Es war einer der Hauptgewinne bei der diesjährigen Stadtlotterie in Jever. Die Gewinnerin hatte aber offenbar keine Verwendung für das Fahrrad und gab das Los anonym bei der Kirche ab. Nun konnte Kirchenratsvorsitzender Karl-Heinz Peters das Fahrrad in Empfang nehmen. Es soll nun für einen guten Zweck verlost werden. Eine zweitägige Städtereise nach Hamburg mit Besuch des Musicals „Tarzan“ gewann Anja Ortgies aus Jever. Ein glückliches Händchen hatte auch Milka Franzen

: Sie gewann einen Strandkorb.

Die Sportgemeinschaft Cleverns-Sandel feiert 25-jähriges Bestehen. Seit 20 Jahren gibt es dort eine Gemeinschaft, die sich anfangs Freizeitsport-Gruppe nannte. Schon nach wenigen Jahren benannte sich die Gruppe in AK 40 um (Altersklasse 40). Die Altersklasse 40 hat sich seitdem verändert, aber der harte Kern gehört noch immer dazu. 25 bis 30 Mitglieder zählt die aktive Gruppe, in der stets ein guter Gemeinschafts- und Sportgeist herrscht. Manifestiert hat sich seit 15 Jahren ein gemütliches Sommerfest, das auch „Mühlenfest“ genannt wird, weil im Garten von Johannes Behrends in Cleverns der Nachbau der alten Clevernser Mühle steht. Bei

Bier und Grillspezialitäten, die von Dieter Kruse und Dietmar Reck serviert wurden, ließ es sich die Gemeinschaft mit ihren Familien richtig gut gehen.

Zum Jubiläumsprogramm der SG Cleverns gehörte auch ein Tischtennisturnier, zu dem die Klassen- und Ligakonkurrenten der SG eingeladen waren. Schon in den 1990er Jahren hatte der Verein unter der Leitung des inzwischen verstorbenen Hartmut Haufe mehrfach ein derartiges Turnier veranstaltet, das seinerzeit bei allen Beteiligten großen Anklang fand. Auch dieses Mal war die Resonanz entsprechend gut. Unter der sportlichen Leitung von Alexander Resseguier und Eckhard Gruber spielten 15 Mannschaften aus sechs Vereinen in einem fünfstündigen Turnier den Sieger aus. Gewonnen haben am Ende die klaren Favoriten der Mix-Mannschaft

Frank Jacobs (HFC) und Giesbert Kohlrautz (MTV Jever). Die eigentliche Überraschung aber war der zweite Platz für die Mannschaft Cleverns II, in der sich Andreas Titze und Thomas Fischer gegen teilweise höher eingestufte Gegner durchsetzen konnten. Auch der dritte Platz sorgte mit den Brüdern Thorsten Becker und Malte Becker vom TuS Neuenburg für eine kleine Überraschung.

Nicht ganz so schweißtreibend wie beim Tischtennis, aber nicht minder spannend, geht es beim Skatspielen zu. Beim jüngsten monatlichen Preisskat des Bürgervereins Jever im Johann-Ahlers-Haus konnte Spielleiter Johann Lüken 24 Skatspieler begrüßen. Nach der Auslosung der ersten Runde wurde an den Tischen kräftig gereizt. Nach zwei Runden und 64 Spielen konnte sich Alfred Siemers mit 1891 Spielpunkten an die Spitze setzen, gefolgt von den Spielern Fred Naethe (1779), Jan Sobanski

(1453), Johann Weers (1422) und Fritz Teschner (1395). Der monatliche Verlosungspreis ging an Emil Wiskow. Der nächste Preisskat des Bürgervereins Jever findet am Dienstag, 30. September, ab 18.30 Uhr im Johann-Ahlers-Haus statt.

Skat gespielt wurde auch beim VdK Jever. Bei diesem Monatsturnier in der Gaststätte Oase gewann Wilfried Hayen mit 1908 Spielpunkten vor Siegfried Siewer (1709 Punkte). Auf den weiteren Plätzen folgten Enno Adden (1680), Walter de Wall (1568), Heinz Stäbe (1562) und Hannes Traenapp

(1487). Der nächste VdK-Preisskat findet am Montag, 15. September, ab 14 Uhr in der „Oase“ statt.

Beim diesjährigen Clevernser Dorffest (die NWZ berichtete) stand wie immer der große Kinder-Dorflauf im Mittelpunkt. Aber auch große und kleine Siegerinnen und Sieger wurden bei verschiedenen Pokal-Entscheidungen ermittelt. Beim Dorfpokal-Wettbewerb gewannen in der Alterklasse 6 bis 9 Jahre Bjarne Jabben vor Malte Janssen und Lukas Weihrauch. Den 4. Platz teilen sich Eike de Wall

und Lukas Lange. In der Altersklasse 10 bis 13 Jahre gewann Eike Janssen vor Christine Schneider, Jonathan Hartmann, Cornelius Folkertsma und Thomas Bode. Im Dorfpokalwettkampf für Erwachsene traten 17 Vierer-Mannschaften beim Korbwurf, Zielboßeln und Minigolf an. In Bestform präsentierte

sich das Landvolk. Den begehrten Dorfpokal sicherte sich das Landvolk III. Zur Siegertruppe gehörten Enno Jürgens, Barth de Jong, Bernd Melchers und Gerold Lüken.

Bilder vom Dorffest im Internet unter www.NWZonline.de/

fotogalerie-friesland

Bewährtes Team an neuem Ort: Die EWE ist seit kurzem am Alten Markt in Jever zu finden. „Wir brauchten einen stärker frequentierten Standort, hier haben wir ihn gefunden“, sagte Alwin Schlörmann, Niederlassungsleiter Oldenburg-Varel, bei der Eröffnung. Erhalten geblieben ist den Kunden das alte Team: Doris Haar, Petra Kiesewetter und Margaretha Rump beantworten Fragen rund um Energie und Telekommunikation.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.