• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Sportler buhlen um Wählergunst

23.01.2017

Friesland Los geht’s: Ab sofort stehen 15 Kandidaten im Blickpunkt, die dank starker Leistungen im vergangenen Jahr großartige Erfolge gefeiert haben. Auch bei der 23. Wahl von Frieslands Sportlern des Jahres bestimmen nun die NWZ -Leser wieder mit ihrer Stimmabgabe ihre Favoriten in den drei Kategorien Sportlerinnen, Sportler und Mannschaft.

Abstimmen auf drei Wegen

Nur korrekt ausgefüllte Wahlcoupons bzw. Stimmkarten, die bis zum Einsendeschluss (Donnerstag, 23. Februar) eingehen, werden berücksichtigt. Gültig sind nur Stimmzettel, auf denen sich drei Kreuze befinden; pro Kategorie eins. Das Abstimmen ist auch bequem über das Internet möglich. Der Wahlcoupon wird mehrmals bei der Vorstellung der Kandidaten in den NWZ -Ausgaben abgedruckt. Zudem liegen ab Mitte dieser Woche Stimmkarten aus: vor allem in den NWZ -Redaktionen in Varel und Jever, aber auch im Bürgerbüro der Gemeinde Zetel sowie in den Rathäusern in Varel, Jever, Schortens, Sande und im Wangerland. Coupons und Stimmzettel können per Post unter dem Stichwort „Sportler des Jahres 2016“ an die NWZ  in Varel (Schloßstraße 7, 26316 Varel) gesendet oder dort direkt bzw. bei der NWZ  in Jever (Am Kirchplatz 9) abgegeben werden.

Online abstimmen unter

Online abstimmen unterwww.nwzonline.de/sportlerwahl-friesland

Unter Berücksichtigung der Vorschläge von Fachverbänden und Vereinen im Kreissportbund Friesland hat eine Jury aus KSB-Vorstandsmitgliedern und NWZ -Sportredaktion Friesland eine Vorauswahl getroffen. Dabei stellen die 15 Kandidaten aus 13 Sportarten, auch zur Freude des KSB-Vorsitzenden Kai Langer, erneut ein Spiegelbild der großen Vielfalt im friesischen Sport dar.

Die NWZ-Leser  können nun bis einschließlich Donnerstag, 23. Februar, ihre jeweiligen Favoriten in den drei Kategorien wählen. Verkündet werden die Sieger  bei der feierlichen Sportlerehrung am Montag, 6. März, im Vereenshuus Neuenburg, zu der auch zahlreiche Ehrengäste aus Politik und Sport erwartet werden.

Nominiert sind folgende erfolgreiche Athletinnen:

Lale Eden: Die Leichtathletin des Heidmühler FC hat bei den deutschen Hallen-Meisterschaften im Hochsprung den fünften Platz belegt. Zudem wurde sie unter anderem Vierte bei der Jugend-DM, norddeutsche Meisterin sowie zweifache Landesmeisterin (Hoch- und Weitsprung).

Malin Nebel: Die Karateka des JV Bockhorn hat bei den Landestitelkämpfen in der Leistungsklasse den Meistertitel errungen und die Fahrkarte zur DM-Teilnahme gelöst.

Jelte Orths: Die Pferdesportlerin des Reit- und Fahrvereins Hooksiel hat sich als Weser-Ems-Meisterin bei ihrem Debüt bei der Landesmeisterschaft in Rastede in der Junioren-Einzelwertung Dressur den Titel gesichert.

Hella Tadken-Taddicken: Die Sportkeglerin des MTV Jever ist Deutsche Meisterin bei den Frauen A geworden. Zuvor hatte sie die Landesmeisterschaft gewonnen und war für die Niedersachsenauswahl im Länderspieleinsatz.

Vivian Wehneit: Die Squash-Spielerin der Boast-Busters Jeverland hat sich den Landesmeister-Titel in der Altersklasse U 17 geholt und gehört zur Niedersachsenauswahl.

Ebenfalls zur Wahl stehen folgende Sportler:

Nico Becker: Der Leichtathlet des Heidmühler FC ist im Stabhochsprung unter anderem Vizelandesmeister bei den Männern geworden. Bei der Jugend-DM belegte er den elften Rang.

Bjarn Bohlken: Der Friesensportler des KBV Schweinebrück hat sich bei den Meisterschaften des Friesischen Klootschießerverbandes den Titel in der männlichen Jugend gesichert. Zudem wurde er mit dem FKV-Team Vize-Europameister.

Keno Hertrampf: Der Kartslalom-Fahrer des MSC Jever-Heidmühle hat sich als Drittplatzierter der Weser-Ems-Meisterschaft sowohl für den norddeutschen als auch für den Bundesendlauf qualifiziert.

Johannes Mundt: Der vielseitige Schortenser ist Leistungsträger beim Eishockey-Landesligisten ECW Sande, verhalf den Basketballern der SG Cleverns-Sandel zum Bezirksoberliga-Aufstieg sowie die Fußballern der Spielvereinigung Gödens zum Einzug ins Kreispokal-Finale.

Johannes Nagelschmidt: Der Rettungsschwimmer der DLRG Varel hat sich in seinem ersten Wettkampfjahr den Titel des Bezirksmeisters erkämpft und sich für die Landesmeisterschaft qualifiziert.

Henning Busch
Lokalsport
Redaktion Friesland
Tel:
04451 9988 2510

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.