• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Padstockspringen: Stabweitsprung über      wassergefüllten Graben

07.07.2010

NEUSTADTGöDENS Man nehme: einen extra langen, speziell gearbeiteten Stab, einen wassergefüllten Graben, ein wenig sportliches Können und eine gehörige Portion Mut. Heraus kommt ein toller Wettbewerb, der nicht nur über sportliches Vermögen entscheidet, sondern auch noch Spaß macht. Und wer bis hierher noch rätselt: Die Rede ist vom Pad­stockspringen.

Fortbewegung in der Marsch

So ein sportlicher Wettbewerb ist wieder an der Wasserschöpfmühle auf dem Wedelfeld in Neustadtgödens geplant. Früher waren solche Padstöcke noch in regem Gebrauch, sie dienten dazu, sich trockenen Fußes in der Marschlandlandschaft fortzubewegen. Heute sind sie zwar für den Alltag aus der Mode gekommen, doch an etlichen Orten, vor allem in den Niederlanden, finden noch Wettbewerbe statt. Der Wettbewerb, den der Heimatverein Gödens-Sande an der Wasserschöpfmühle ausrichtet, findet am Sonnabend, 24. Juli, ab 16 Uhr statt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Heimatverein sorgt dafür, dass aus diesem sportlichen Wettkampf ein richtiges kleines Fest wird. Zuschauer sind willkommen. Der Verein kümmert sich zudem um Verpflegung mit einem deftigen Imbiss und kühlen Getränken. Sandes stellvertretender Bürgermeister Michael Ramke will ebenfalls mitspringen.

Mannschaften anmelden

Wer sich beim Padstockspringen mit den anderen messen möchte, sollte sich umgehend mit seinem Team anmelden. Zu einer Mannschaft gehören fünf Springer, es werden jeweils die besten vier Ergebnisse gewertet. Der benötigte Padstock wird von den Veranstaltern gestellt, die Teilnahme kostet pro Mannschaft fünf Euro. Allerdings können höchstens zehn Mannschaften teilnehmen. Dabei braucht übrigens niemand ins kalte Wasser springen, denn es werden zuvor Probespringen angeboten.

Anmeldungen und Infos bei Dietmar Weiß, Tel. 04422/ 4833, Wolfgang Kasper, Tel. 04422/ 1730 oder Karl-Edzard Heeren, Tel. 04422/ 4581.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.