• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Stadtmeister bejubeln Titelgewinne im Hallenbad

29.11.2016

Varel Auf große Resonanz sind die Vareler Stadtmeisterschaften im Schwimmen gestoßen. So standen bei den Titelkämpfen im pickepackevollen Hallenbad an der Haferkampstraße 162 Teilnehmer aus fünf Vereinen auf den Startblöcken.

Das Gros der Starter stellte auch in diesem Jahr der TuS Büppel mit 87 Mädchen und Jungen, gefolgt von der Vareler DLRG-Ortsgruppe (45), der Triathlonabteilung des Vareler TB (29), dem TuS Obenstrohe (15) und den Gästen des Heidmühler FC (6).

Im Medaillenspiegel führte der Nachwuchs des TuS Büppel das Klassement mit 49 ersten, 38 zweiten und 19 dritten Plätzen an. Auf den weiteren Rängen in der Medaillenwertung folgten der VTB Triathlon (18 Gold/7 Silber/8 Bronze), DLRG Varel (11/6/9), TuS Obenstrohe (7/3/5) sowie der Heidmühler FC (0/0/0).

Aber auch unterhalb der Podestplätze gab es für die Teilnehmer allen Grund zur Freude. So wurden viele neue persönliche Bestzeiten aufgestellt. Um die Stadtmeisterschaften, die von den Verantwortlichen der Vareler Vereine unter der Chefregie von Sabine Möller (TuS Büppel) gemeinsam organisiert wurden, noch etwas attraktiver zu machen, war die Wettkampfreihenfolge ein wenig überarbeitet worden. „Alles hat gut funktioniert“, bilanzierte Mit-Organisator Lothar Pupkes (VTB Triathlon).

Gut angekommen sei auch das Balltreiben für die Jüngsten, bei dem ein Ball mit dem Kopf oder der Hand übers Wasser transportiert werden musste, sowie das Hindernisschwimmen, bei dem unter einer Schnur durchgetaucht werden musste. Absoluter Stimmungshöhepunkt waren erneut die Staffelwettbewerbe, bei denen die Starter vom Beckenrand aus besonders lautstark angefeuert wurden.

Über 6x25 Meter Freistil Mixed triumphierte das Team TuS Büppel I in der Besetzung Kelvin Cao (Jg. 2006), Nicolas Jünger (2005), Anna Grannemann (2005), Silas Stindt (2005), Marie Hößle (2008) und Jaron Boese (2006), das 2:02,66 Min. benötigte. Vizemeister wurde TuS Büppel II, das in der Besetzung Jantje Schuster (2007), Judit Brok (2006), Lotte Messner (2006), Eva Langerenken (2006), Malte Ziesche (2005) und Jacob Buschmann (2006) nach 2:28,47 Min. anschlug. Rang drei belegte das Team TRIAS I, für das Jonas Valdivia (2006), Oliver Schwarz (2007), Jona Pankauke (2005), Ida Macht (2008), Maja Macht (2006) und Martje Smidt (2006) 2:33,98 Min. benötigten.

Hoch her ging es auch in der offenen Wertung über 4x50 Meter Freistil Mixed. Dort gewann TuS Büppel I in der Besetzung Julia Thomßen (1988), Nils Fastje (1997), Martha Leffers (2003) und Ole Janssen (1999) in 2:15,35 Min. vor Team Büppel II in 2:18,10 Min. mit Leonie Neumann (2003), Maja Kruse (1996), Matthis Isermann (1997) und Renke Möller (2003).

Dicht dahinter sicherte sich TRIAS III in der Besetzung Annika Müller (2002), Bent Rabba (2002), Hanno Padeken (1993) und Jakob Hößle (1997) nur knapp geschlagen in 2:18,45 Min. den Bronzerang. Auf dem vierten Platz landete das Team DLRG I, für das Marie Schütte (2003), Inga Fastje (2001), Tim Schütte (2001) und Julian Bartels (2000) eine Zeit von 2:29,06 erschwammen.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.