• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Starke Frauen bremsen Konkurrenz aus

04.02.2017

Friesland Die nachfolgenden fünf erfolgreichen Sportlerinnen hatten im vergangenen Jahr allen Grund zum Jubeln und wurden für die Sportlerwahl von NWZ  und Kreissportbund Friesland nominiert:

Lale Eden: Die Leichtathletin des Heidmühler FC hat 2016 ihren Höhenflug eindrucksvoll fortgesetzt. So hat sich die 18-jährige Studentin der Wirtschaftsinformatik bei der deutschen Hallen-DM im Hochsprung mit 1,83 m den fünften Platz gesichert. Zudem wurde sie in der Altersklasse U 20 Vierte bei der Jugend-DM sowie norddeutsche Meisterin und zweifache Landesmeisterin (im Hoch- und Weitsprung). Hinzu kamen drei Silberränge auf norddeutscher und niedersächsischer Ebene (Hochsprung, 100 m). Für dieses Jahr hat sich die Wangerländerin, die als Hochspringerin in den C-Kader des deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) berufen wurde, die Teilnahme an der Universiade in Taipeh (Taiwan) und an der Jugend-EM in Grossetto (Italien) zum Ziel gesetzt. Zudem möchte der Schützling von Trainer Steffen Klaudius bei der Jugend-DM erneut aufs Siegertreppchen springen.

Malin Nebel: Die 30-jährige Karateka des JV Bockhorn hat im vergangenen Jahr bei den Landestitelkämpfen in der Leistungsklasse den Meistertitel errungen. Damit löste die Polizistin zugleich die begehrte Fahrkarte zur Teilnahme an den deutschen Meisterschaften. Die Bockhornerin betreibt seit 1994 Karate und hat in Rastede, Frankfurt sowie Erfurt trainiert. Seit 1998 ist sie bei vielen nationalen und internationalen Wettkämpfen erfolgreich auf Titeljagd gegangen. Als ehemaliges Mitglied der deutschen Junioren-Nationalmannschaft holte die mehrfache deutsche Meisterin mit dem Karate-Team zahlreiche Platzierungen. Für das laufende Jahr hat sich der Schützling von Trainer Jörg Auffarth unter anderem die Verteidigung des Landesmeistertitels in der Leistungsklasse zum Ziel gesteckt.

Jelte Orths: Was für ein Debüt im Schlosspark von Rastede: Die junge Pferdesportlerin des Reit- und Fahrvereins Hooksiel hat sich bei ihrem ersten Auftritt bei der Landesmeisterschaft auf Anhieb in der Junioren-Einzelwertung Dressur den Titel gesichert. Im Sattel von „Donna Littchen“ ließ die Schülerin des Internatsgymnasiums Esens die Konkurrenz im Dressurviereck nach mehreren M-Prüfungen in der Gesamtwertung hinter sich. Dies war der 17-jährigen zuvor auch schon bei der Weser-Ems-Meisterschaft in Cloppenburg gelungen. Die Wittmunderin geht seit Jahren ihrer großen Reitleidenschaft nach und hat sich unter Trainerin Tassja Janßen glänzend entwickelt. In der bevorstehenden neuen Saison möchte sie ihre sportliche Leistung im Hinblick auf das nächst höhere Anforderungsniveau weiter steigern – allerdings immer mit dem Hintergedanken, dass gute Laune und Fairness beim Sport im Vordergrund stehen.

Hella Tadken-Taddicken: Die ebenso erfahrene wie seit Jahren erfolgreiche Sportkeglerin des MTV Jever hat sich 2016 mit dem Gewinn der deutschen Meisterschaft bei den Frauen A einen sportlichen Traum erfüllt. Damit ließ die 53-Jährige, die 2011 noch einen Schlaganfall erlitten und sich danach in der Reha wieder auf die Bahn zurückgekämpft hatte, die besten 24 Keglerinnen ihrer Altersklasse aus elf Bundesländern hinter sich. Zuvor hatte die Verwaltungsangestellte bei der AOK in Jever bereits die Landesmeisterschaft gewonnen. Außerdem kam die Jeveranerin für die Niedersachsenauswahl zu einem Länderspieleinsatz in Bremen. Dabei schrammte sie nur um wenige Holz an der Nominierung für die deutsche Nationalmannschaft vorbei. In der aktuellen Saison hält sie ihr noch verlustpunktfreies MTV-Team als Ankeglerin gekonnt auf Titelkurs, zudem peilt sie die erneute Qualifikation für die Bezirks- und Landesmeisterschaften an.

Vivian Wehneit: Die ehrgeizige Squash-Spielerin der Boast-Busters Jeverland, die in der vergangenen Woche ihren 16. Geburtstag gefeiert hat, bejubelte im vergangenen Jahr ausgelassen ihren Landesmeister-Titel in der Altersklasse U 17. Die Schülerin der IGS Friesland gehört wegen ihrer Spielstärke im Court zudem seit Jahren dem Auswahlkader des niedersächsischen Squashverbandes (SVN) an. Sie belegt in der deutschen Rangliste bei den U-19-Mädchen aktuell den zehnten Platz und gehört ganz nebenbei auch zu den Top 100 in der Niedersachsen-Rangliste der Erwachsenen. Unter der Regie ihrer Trainer Michael Ulrich und Mathias Urban peilt die Jeveranerin in diesem Jahr die Teilnahme an der Jugend-DM an.

Henning Busch
Lokalsport
Redaktion Friesland
Tel:
04451 9988 2510

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.