• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Seifenkistenrennen: Starkes Team in schnellen Kisten

20.05.2016

Obenstrohe Neongrün und aoerodynamisch ist die Seifenkiste, in der Imke Schmidt die Fahrerelite aus ganz Europa abhängt. Die Obenstroherin ist Deutsche Meisterin und Europameisterin und bereitet sich jetzt vor auf den nächsten Qualifikationslauf zur Deutschen Meisterschaft an diesem Sonnabend beim Mühlenteich in Obenstrohe.

Auf der Mühlenteichstraße wird sie mit ihrer Kiste gegen die Fahrerelite aus ganz Nordrhein-Westfalen antreten, der Hochburg des Seifenkistenrennens. Imke Schmidt sowie ihr Mann Michael und ihr Sohn Marvin starten für Nordrhein-Westfalen, da es in Niedersachsen keine entsprechenden Vereine gibt.

Infiziert vom Seifenkisten-Fieber wurde die Familie 2012 beim Seifenkisten-Rennen in Bockhorn. Sohn Marvin ging an den Start und als die Bockhorner im Jahr drauf kein Seifenkisten-Rennen mehr organisierten, stellte Michael Schmidt kurzerhand in Altjührden ein eigenes auf die Beine – und baute für Marvin eine Kiste. In dem neongrünen Flitzer fuhr er ganz vorne mit und Mama und Papa fieberten am Fahrbahnrand mit, bis Marvin sie aufforderte, es doch selber zu versuchen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Besonders Imke Schmidt erwies sich als Naturtalent und holte sich im September 2015 die Deutsche und die Europameisterschaft. „Man muss ein genaues Auge und ein Gefühl für die Straße haben und sich eine eigene Linie suchen“, antwortet sie auf die Frage nach ihrem Erfolgsrezept. Gar nicht so einfach in den schnellen Kisten, in denen die Fahrer liegen und nur einen begrenzten Blick auf die Straße haben. Gelenkt wird mit einem Drahtseil, das mit der Vorderachse verbunden ist. Gebremst wird mit einem Pedal, das ein Gummi auf die Fahrbahn drückt.

„Sich ohne Motor fortzubewegen“, fasziniert die Obenstroherin am Seifenkisten-Sport. Neben einem guten Blick für die Straße entscheidet die Kiste über Sieg oder Niederlage. „Das Verhältnis ist ungefähr 50 zu 50“, sagt Michael Schmidt, zuständig für den Bau der Seifenkisten.

Bei den Seifenkisten handelt es sich um ein ausgeklügeltes System aus Rädern, Bremse, Material, Gewicht, Windschnittigkeit und einem hohen Maß an Fingerspitzengefühl. Wenn alles aufeinander abgestimmt ist, können die Seifenkisten richtig Fahrt aufnehmen.

Hundertstel Sekunden entscheiden bei den Seifenkisten-Rennen über Sieg oder Niederlage. Michael Schmidt hat mittlerweile zwölf Seifenkisten gebaut und den Dreh raus. Während seine Familie in neongrünen Kisten an den Start geht, setzt er auf ein graues Modell und fährt erfolgreich in der Open-Klasse, in der eine freie Form zugelassen ist.

Die ganze Familie Schmidt wird am Sonnabend, 21. Mai, die drei Meter breite Rampe herunterfahren. Rennbeginn ist am Sonnabend um 10.30 Uhr. Dabei sein werden die amtierenden Deutschen und Europameister der jeweiligen Klassen. Zuschauer sind herzlich willkommen.

Wer selber fahren möchte, kann das am 27. August bei Maschal in Altjührden ausprobieren. Beim Schüler-Cup wird es auch ein Fun-Rennen für jedermann geben. Dafür können die Seifenkisten von Maschal genutzt werden.

Das Rennen, der Qualifikationslauf NRW zur Deutschen Meisterschaft, am Mühlenteich beim Landhotel Upstalsboom beginnt am Sonnabend, 21. Mai, um 10.30 Uhr. An den Start gehen Deutsche und Europameister der jeweiligen Klassen. Zuschauer sind herzlich willkommen.

Die Mühlenteichstraße wird für das Rennen am 21. Mai von Freitag, 17 Uhr, bis zum Abend des 21. Mai gesperrt. Umleitungen sind ausgeschildert.

Rennen für jedermannfinden statt am 27. August bei Maschal in Altjührden. Dafür können die Seifenkisten von Maschal genutzt werden.

Den Seifenkistensport gibt es seit Beginn des 20. Jahrhunderts, die populärste Zeit erreichte der Sport in den ersten Nachkriegsjahrzehnten.

Traute Börjes-Meinardus Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2502
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.