• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Staunen über Riesenpilz

09.08.2011

Spannende Tage erlebten 39 Kinder aus Sande und der Partnerstadt Ueckermünde im Zeltlager des TuS Sande. Eine Woche lang standen Spiel und Spaß, Toben und Vergnügen im Mittelpunkt. Außerdem fanden Ausflüge nach Norderney, in den Serengetipark und in die Umgebung Sandes, zum Beispiel an den Sander See, auf dem Programm. Der Tus Sande bietet das „Würmchenlager“ für Grundschüler im Rahmen des Freizeitpasses an. Betreut wurden die Kinder von Jugendlichen aus dem Tus unter Leitung von Sörke Emkes und von zwei Ueckermündern.

Ein großer Erfolg war das Benefizkonzert des Chorus Stella Polaris in der Sillensteder St. Florian-Kirche: So freuten sich Erwin Kontek und Heidrun Lichterfeld vom Verein Kinder von Tschernobyl Friesland-Wilhelmshaven über einen Scheck über 1000 Euro. Übergeben wurde das Geld von Volker Koch und Dieter Winkelvoß. Das Geld bildet den Grundstock für den Erholungsaufenthalt einer Kindergruppe aus Weißrussland im nächsten Sommer. Rund 15 000 Euro werden benötigt.

Ob sich der auch zum Fußballspielen eignet? Der zehnjährige Mick Rother wunderte sich über den riesigen Pilz im Vorgarten seiner Großeltern Grete und Martin Bänsch in Sande. Das Riesenexemplar hat einen Umfang von 80 Zentimetern. Neugierig hat Oma Bänsch nachgeblättert, um welchen Pilz es sich dabei handelt – und wurde fündig: Es ist ein schwärzender Bovist. Auch wenn das schlaue Buch verrät, dass der Pilz essbar ist, solange er jung ist, will die Familie darauf lieber verzichten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Kinderkönige in Cäciliengroden heißen Alina Kühnert und Bennet Lührs. Beim Kindernachmittag zum Siedlerfest errangen sie die besten Ergebnisse in Schieß- und Dartwettbewerben. Bennet erreichte 27 Punkte, es folgten Manuel Tief und Dominik Janßen mit 25 Punkten. Alina siegte mit 39 Punkten vor Jette Hellwig mit 37 und Kira Oelschläger mit 27 Punkten. Neben den Wettbewerben fand auch ein bunter Nachmittag für die kleineren Kinder statt. Die Helfer aus den Siedlergemeinschaften hatten etliche Stationen aufgebaut, an denen die Kinder ihre Geschicklichkeit und ihre Kreativität unter Beweis stellen konnten. Am Gottesdienst am Vormittag hatte auch die Partnergemeinde aus Friedersdorf mitgewirkt, der Posaunenchor begleitete die Lieder. Pastorin Meike von Fintel stellte das Thema „Sehnsüchte“ in den Mittelpunkt ihrer Predigt.

Rund 40 Senioren kamen jetzt in Schortens zu einem gemütlichen Treffen in der Fahrzeughalle des DRK zusammen. Hannelore Folkers und ihr Team, allen voran Christel Janßen, Marianne Otten und Angelika Weist sorgten für Speis und Trank. Der 94-jährige Bernhard Johansen und die 91-jährige Marga Mrosek konnten sich über Geburtstagsständchen freuen. Als Griller und „Bingo-Bär“ war wieder Adolf Meyer zur Stelle, ebenso der Fahrer und Disk-Jockey Helmut Wilken.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.