• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Jugendliche liefern sich Duell auf Augenhöhe

05.03.2018

Stollhamm Die jugendlichen Klootschießer des Landesverbands Oldenburg haben am Samstag in Stollhamm zwar alles gegeben. Dennoch zogen sie im Feldkampf-Vergleich mit den Ostfriesen den Kürzeren. Die Ostfriesen gewannen mit einem Schoet und elf Metern und bauten ihre Führung in der Gesamtbilanz des Feldkampfs auf 21:13 aus. Die beiden Wettkämpfe zuvor hatten die Oldenburger gewonnen.

Das Duell verlief lange auf Augenhöhe. Rico Wefer aus Mentzhausen erwischte einen guten Start mit 106 Metern. Auf der anderen Seite setzte Tammo Ubben aus Ihloweferfehn ein Ausrufezeichen mit 115 Metern. Die Oldenburger hielten zwar voll dagegen, waren den Gästen aber körperlich unterlegen, traten sie doch gleich mit vier C-Jugendlichen an.

An der Wende lagen die Teams fast gleichauf. Beide warfen von der Betonstraße ab. Der Vorsprung der Ostfriesen betrug nur zehn Meter. Bis kurz vor dem dritten Durchgang blieb es eng. Die drei Leistungsträger Bjarn Bohlken aus Grabstede, Thore Bruns aus Waddens und Rico Wefer aus Mentzhausen sorgten dafür, dass die Oldenburger dranblieben.

Anschließend spielten die Gäste ihren Vorteil erstmals aus. „Die Ostfriesen waren ausgeglichener besetzt. Unsere jungen Nachwuchskräfte haben sich aber prima eingebracht“, meinte der Oldenburger Mannschaftsführer Stefan Bruns, der dafür gesorgt hatte, dass alle Jungen zum Einsatz kamen.

Am Ende ging es darum, den Rückstand zu verkürzen. Aber die letzte Klootkugel der Ostfriesen flog etwas weiter als die der Oldenburger.

Stefan Bruns nahm die Niederlage gelassen hin. Eigentlich hätten beide Teams gewonnen, schließlich „gab es endlich mal wieder einen Wettkampf für die Jungs“, sagte er.

Der Wettkampf hatte gerade Mal zwei Stunden gedauert. Zwar sind die Weiten geringer, aber die Bretter und Matten müssen genauso häufig wie bei den Männern aufgebaut werden. Der Vorsitzende des KBV Stollhamm, Frank Göckemeyer, zeigte sich dennoch sehr zufrieden mit dem Ablauf des Feldkampfs. „Ich bin stolz auf den Verein.“, sagte er. „Das Organisationsteam hat sich am Samstag und über die Jahre hinweg gut eingebracht. Es herrschte immer eine große Harmonie.“

Weitere Nachrichten:

KBV

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.