• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Stolz auf die errungenen Erfolge

10.10.2019

Beim Senioren-Pokalwerfen des Klootschießer- und Boßelervereins „Bahn rein“ Zetel-Osterende haben die Teilnehmer sieben Pokale und Plaketten ausgeworfen. In Osterende trafen sich bei schönem Boßelwetter die Boßlerinnen und Boßler ab 55 Jahren bei Hilde und Johann Leitz zu spannenden Wettkämpfen.

Die Pokale beziehungsweise Plaketten gewannen in diesem Jahr: Harald-Meenen-Pokal für Männer-Streckenwerfen Thomas Heine, Hermann-Gerdes-Pokal für Männer-Standwerfen Peter Finke, Walter-Tütken-Wanderplakette für den weitesten Wurf Peter Erdmann, Frauen-Wanderpokal für Frauen-Standwerfen Heidi Kache, Gertrud-Jelitte-Pokal für Frauen-Streckenwerfen Bärbel Erdmann, Renate-Schmidt-Pokal für Mixed-Standwerfen Bärbel Erdmann und Peter Erdmann sowie den Gustav-Müller-Wanderpokal für Zielboßeln und Knobeln Heinrich Carstengerdes. Zum Ausklang der Veranstaltung gab es ein gemütliches Beisammensein mit Grillen in der Scheune bei Janneke und Heinz Grone.

Zehn Frauen haben jetzt erfolgreich den Lehrgang „Palliative Care“ in Zetel abgeschlossen. Die Teilnehmerinnen kommen aus der ambulanten und stationären Alten- und Krankenpflege.

Ihr Zertifikat erhielten jetzt Inka Caspers (Esens), Gabriele Alvensleben (Obenstrohe), Stephanie Janssen und Katrin Bönisch-Diecks (Aurich), Andrea Eschler (Varel), Susanne Jericke und Tanja Siggelkow (Zetel), Ramona Laifer und Yvonne Willms (Wilhelmshaven) sowie Antke van Bürck (Oldenburg).

Den Lehrgang, der mit einem landesweit anerkannten Zertifikat abschloss, hat die katholische Erwachsenenbildung in Kooperation mit dem Landescaritasverband Oldenburg durchgeführt. „Lebensqualität bis zuletzt ist das Anliegen von Palliative Care“, erklärte Maria Wilken von der Katholischen Erwachsenenbildung.

Palliative Care ist die umfassende und angemessene Versorgung und Begleitung von schwer kranken und sterbenden Menschen sowie deren Angehörigen in der letzten Lebensphase. Ein neuer Kursus beginnt im März des kommenden Jahres in der Sozialstation in Zetel. Informationen dazu gibt das Bildungswerk Cloppenburg unter der Telefonnummer 04471/91080.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.