• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

SV Olympia Roffhausen zieht ins Halbfinale ein

16.01.2016

Roffhausen Zum Vorrundenende in der Bezirksoberliga Luftpistole des Oldenburger Schützenbundes gelang dem SV Olympia Roffhausen nun in Goldenstedt gegen die Schützen vom SV Stoppelmarkt aus Vechta ein knapper 3:2-Erfolg. Dadurch erreichten die Roffhausener erneut das Halbfinale der Bezirksoberliga. Durch ihren zweiten Tabellenplatz in der Vorrunde haben die Friesländer dort Heimrecht.

Die Roffhausener traten gegen den SV Stoppelmarkt in der Formation Michael Marohn, Andreas Kegel, Hannelore Marohn, Thomas Merkel und Olaf Brandes an, wobei alle Fünf nicht ihren besten Tag erwischt hatten. Nur Hannelore Marohn, Kegel und Brandes konnten ihre Duelle für sich entscheiden – jeweils mit nur wenigen Ringen Vorsprung. Damit stehen für die Roffhausener Luftpistolenschützen insgesamt fünf Siege und zwei Niederlagen in der Bezirksoberliga-Vorrunde zu Buche.

Die Saison begann mit einem deutlichen 5:0-Heimsieg gegen den SV Ahlhorn, bekam dann aber nach zwei 1:4-Auswärtsniederlagen eine unerwartete Wendung. „Die erste Niederlage gegen das Team des SV Ocholt-Howiek kam nicht völlig überraschend, denn dieses Team stellt in der Setzliste die insgesamt ausgeglichensten und stärksten Einzelschützen und wurde letztendlich auch Vorrundensieger“, erläutert Michael Marohn. Gegen Bösel sei die Niederlage jedoch so nicht vorhersehbar gewesen und habe ihre Ursache sowohl in den nicht völlig überzeugenden eigenen Leistungen als auch in Ergebnissen der jeweiligen Gegner gehabt, die in dieser Höhe nicht unbedingt zu erwarten gewesen seien.

„Nach diesen beiden Wettkämpfen war klar, dass wir alle weiteren Vergleiche gewinnen müssen, um die Teilnahme an den Finalwettkämpfen zu erreichen“, erklärt Michael Marohn. Dies gelang dann mit einem 5:0 gegen Langenberg (Hude), sowie zwei 3:2-Siegen gegen Lutten und Neuenkirchen-Bieste. Beide Duelle verliefen bis zum Ende sehr ausgeglichen und spannend. Dann folgte der glückliche 3:2-Erfolg beim SV Stoppelmarkt. Im Saisonverlauf kamen für Roffhausen auch Henning Bremer, Yasmin Lange und Frank Bruneske zum Einsatz.

In dem am Sonntag, 24. Januar, stattfindenden Halbfinale gibt es ein Wiedersehen mit der Mannschaft vom SV Lutten, gegen die in der Vorrunde ein 3:2-Erfolg gelang. Beim Semifinale wird sich entscheiden, ob es für die Roffhausener Schützen beim Finalwettkampf am 6. Februar um den ersten oder dritten Platz gehen wird.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.