• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Tischtennis: Talente erreichen in Wolfsburg das Podium

19.05.2011

JEVER Einen starken Auftritt legten Lisa Hoin und Tim Bohnen vom MTV Jever beim Landesentscheid der diesjährigen Mini-Meisterschaften in Wolfsburg hin. Im Wettbewerb der besten 16 Spieler der Jahrgänge 2002 und jünger aus Niedersachsen zeigten die beiden Nachwuchstalente, dass sich das Training der vergangenen Wochen und Monate gelohnt hatte. Beide Teilnehmer aus Friesland landeten schließlich auf dem Podium.

„Allein schon die Teilnahme am Landesfinale war für Lisa Hoin und Tim Bohnen ein toller Erfolg“, meinte Dieter Jürgens, Minibeauftragter des Tischtennis-Kreises Friesland. Über die Stationen Orts-, Kreis- und Bezirksentscheid hatten sich die beiden Tischtennis-Kids für das Turnier in Wolfsburg qualifiziert.

In den Gruppenspielen startete Lisa sehr erfolgreich, gewann alle drei Partien gegen Vertreter aus Lüneburg, Braunschweig und Hannover mit 3:0, 3:0 und 3:2 und zog damit als Gruppensiegerin in die Endrunde ein. Im Viertelfinale gegen Maja Scheland (Hannover) gewann sie sicher mit 3:0, steigerte sich danach noch einmal und schaltete im Halbfinale Julia Schrieber (Hannover) mit 3:1 aus.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Endspiel standen sich zwei Vertreter des Bezirks Weser-Ems gegenüber. Hier musste Lisa ihrer Gegnerin Süheda Basylgit (Elsflether TB) zum 3:0 gratulieren. Als Vizemeister freute sie sich aber dennoch mit ihrer Familie über den Pokal.

Auch Tim Bohnen trumpfte bei den Schülern stark auf. Der Bezirksvizemeister gewann alle Gruppenspiele mit 3:2 gegen Tim Windheim (Hannover), 3:2 gegen Torben Knüdel (Lüneburg) und 3:0 gegen Leon Schmidt (Braunschweig) und qualifizierte sich als Gruppensieger für die Endrunde. Im Viertelfinale setzte sich der Marienstädter sicher mit 3:0 gegen Vincent Senkbeil (Lüneburg) durch.

In einem spannenden Halbfinale musste sich Tim in vier Sätzen Luis Marquitan (Braunschweig) geschlagen geben, nahm im Spiel um Platz drei aber durch ein 3:1 erfolgreich Revanche gegen Bennet Robben. Vor zwei Wochen im Finale des Bezirksentscheides hatte er gegen den Spieler aus Leer 1:3 verloren. „Auch Tim kann auf seinen Erfolg stolz sein“, meinte Jürgens und fügte hinzu: „Interessant dabei, dass Tim im Gruppenspiel gegen den späteren Landesmeister Torben Knüdel mit 3:2 Sätzen gewonnen hatte.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.