• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Squash: Talente setzen Rekordmarke

28.11.2014

Schortens Vereinsrekord für die Boast-Busters Jeverland: Bei der zweiten Jugendrangliste des Squashverbandes Niedersachsen (SVN) waren unter der Regie von Mathias Urban gleich neun Jugendliche der gastgebenden Jeverländer am Start.

Im A-Feld, wo die besten niedersächsischen Talente antraten, siegte Willi Wingesldorf (Harsefeld). In der starken Gruppe B hatte sich Joke Ulrich (BBJ) gegen seinen angeschlagenen Teamkollegen Tim Schulte mit 3:0 Sätzen durchgesetzt. Gegen Paul Wingelsdorf und Lars Poesnecker (Oldenburg) hatten beide das Nachsehen. Im Spiel um Platz fünf konnte Ulrich gegen den vier Jahre älteren Steffen Rohde aus Achim-Baden gut mithalten, unterlag aber mit 0:3 Sätzen (7:11, 6:11, 10:12 ).

Im B-Feld waren in Vivian Wehneit, Tjark Toben sowie Tom und Jan Matzeschke gleich vier BBJ-Spieler vertreten. Wehneit zog durch Siege gegen Ian Kapske (Harsefeld) und Julian Paul (Achim-Baden) ins Halbfinale ein. Dort unterlag sie Jannik Ludwig (Oldenburg) mit 0:3. Im Spiel um Platz drei konnte sie erstmals Laura Nolte einen Satz abluchsen. Am Ende musste sie sich der zwei Jahre älteren Achim-Badenerin aber mit mit 1:3 geschlagen geben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für Toben war nach einer ausgeglichenen Bilanz von 2:2 Spielen am Ende ein Platz unter den besten Zehn drin. Lospech hatten Jan und Tom Matzeschke. In der ersten Runde trafen beide auf die späteren Finalisten Nikolai Wacker (Achim-Baden) und Jannik Ludwig (Oldenburg). In den Platzierungsspielen war für beide mehr drin. Im abschließenden Spiel um Platz 13 setzte sich Jan gegen seinen jüngeren Bruder Tom mit 3:1 durch.

Auch im C-Feld waren drei Jeverländer im Einsatz. Am Ende sicherte sich Jan Luca Schneider bei seiner Turnierpremiere mit einem 3:0 gegen Rieke Rupp den fünften Platz. Malte Börner rutschte bei seiner ersten Turnierteilnahme nur knapp am Treppchen vorbei. Er unterlag Max Busch mit 2:3 Sätzen. Sehr stark spielte auch Lukas Folkens. Im C-Feld-Finale musste er sich nach zahlreichen langen Ballwechseln David Lünnemann mit 2:3 Sätzen knapp geschlagen geben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.