• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball-Kreispokal: Tettens feiert Abschied mit Finale

04.06.2016

Tettens /Gödens /Varel Die Fußball-Saison 2015/2016 im NFV-Kreis Friesland findet mit zwei Pokalendspielen ein spannendes Ende. An diesem Sonnabend startet um 17 Uhr im Vareler Waldstadion (Windallee) das Finale um den Krombacher-Kreispokal. Im Endspiel stehen die beiden Kreisligisten Rot-Weiß Tettens und Titelverteidiger SV Gödens. Zuvor um 14.30 Uhr wird das Finale um den Hans-Georg-Twele-Pokal zwischen dem Heidmühler FC III und SV Gödens II angepfiffen.

Für Rot-Weiß Tettens geht mit dem Endspiel im Krombacher-Kreispokal eine Ära zu Ende. Die Fußballabteilung schließt sich in der kommenden Spielzeit der SG Wangerland an. Den Namen Tettens wird man zukünftig also nur noch in Verbindung mit der SGW antreffen und in den Tabellen finden. Egal, wie das Finale gegen Titelverteidiger SV Gödens auch ausgehen wird, gefeiert wird in Tettens auf jeden Fall. „Ich hoffe, wir kommen mit dem Pokal nach Tettens zurück und krönen damit unsere Feier“, so Rot-Weiß-Trainer Markus Gregor.

Während es für die Tettenser in der Punktspielrunde mit dem vorletzten Platz in der Abschlusstabelle nicht so richtig lief, war das Gregor-Team im Kreispokal immer auf den Punkt fit. Nach dem 4:0-Achtelfinalsieg bei der SG Zetel/Neuenburg folgten im Viertel- und Halbfinale ein 5:1 beim TuS Büppel und ein 2:1 beim TuS Sillenstede.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Pokalteam schlechthin ist aber der SV Gödens. Nachdem die Mannschaft von Trainer Stephan Weerts bereits im vergangenen Jahr den Krombacher-Kreispokal mit einem 5:3-Sieg nach Elfmeterschießen gegen die SG Wangerland gewinnen konnte, steht das Team erneut im Finale. Der Einzug ins Endspiel gelang den Gödensern durch ein 3:0 im Halbfinale bei der SG Dangastermoor/Obenstrohe. Zuvor hatte der SVG den SV Astederfeld im Achtelfinale mit 10:0 und den TuS Obenstrohe II im Viertelfinale mit einem 3:1-Sieg ausgeschaltet.

Die Generalprobe lieferten beide Mannschaften im letzten Punktspiel der Saison ab, als sich Gödens zu Hause mit 1:0 gegen Tettens durchsetzen konnte. Rot-Weiß-Coach Gregor hatte allerdings angekündigt, sich vor dem Pokalfinale nicht mehr in die Karten gucken zu lassen.

Auch im Endspiel des Hans-Georg-Twele-Pokals ist der SV Gödens vertreten. Die zweite Vertretung (2. Kreisklasse), die im Halbfinale mit 1:0 beim BV Bockhorn III siegte, trifft auf die dritte Mannschaft des Heidmühler FC (3. Kreisklasse).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.