• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Vier-Dörfer-Skat: Punkte in Wein umgerechnet

10.01.2018

Tettens Traditionell am 1. Freitag im neuen Jahr wird der Vier-Dörfer-Skat zwischen Friederikensiel, Förrien, Hohenkirchen und Oldorf ausgespielt. Gegründet wurde das Turnier 1958 – und zwar von Gastwirt Mathey vom Dorfkrug Hohenkirchen. Aus der langen Geschichte weiß Schriftführer Elimar Becker, dass auch schon mal eine Frau mitgespielt haben soll.

Vor Beginn des Spiels treffen sich vor Weihnachten je ein Vertreter aus den Dörfern und der Schriftführer und legen die Regularien fest. Nach dem Turnier treffen sich alle Spieler zum Schnitzel-Essen mit Wein. Dann gibt Elimar Becker die Ergebnisse bekannt und verkündet das Siegerdorf sowie die weiteren Platzierungen. Auch die Namen neuer Mitspieler müssen genannt werden. Das Besondere: Punkte und Platzierungen werden in Wein umgerechnet.

Das Siegerdorf erhält die große Wanderplakette, auf der alle Spieler, die 20 Jahre und 50 Jahre mitgespielt haben, verewigt sind.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Elimar Becker führt seit 30 Jahren das Protokoll und wurde dafür jetzt mit einem Präsentkorb belohnt. Zuvor hieß der Schriftführer 20 Jahre lang Hermann Popken.

Die Ergebnisse diesmal bedeuteten für Oldorf 3326 Punkte, Förrien 3250 Punkte, Hohenkirchen 2586 Punkte und Friederikensiel 2536 Punkte. Bester Spieler war Hans Hugo Woltmann aus Förrien mit 944 Punkten.

Ein anderes Vier-Dörfer-Skat-Turnier der vier Dörfer Middoge, Garms, Wiefels und Tettens findet seit Februar 1966 statt. Die Gastwirte Haschenburger (Middoge), Heidemann (Garms), Harem (Wiefels) und Mannott (Tettens) riefen Interessierte aus den vier Dörfern dazu auf, sich zum Skatturnier zu treffen. Jeweils zweimal im Jahr – und zwar am 3. Freitag im März und am 3. Freitag im Oktober – wollte man sich reihum in den vier Dörfern treffen.

Das bisherige 60. Turnier in Tettens ergab für Tettens eine besondere Bilanz: Nach Aussage von Ewald Scholz brachten es die Tettenser in den 50 Jahren bisher auf 32 Siege, die Garmser auf 31, die Wiefelser auf 20 und die Middoger auf 17 Siege.

Neben dem Vier-Dörfer-Skatturnier gründete sich 1970 in Tettens der Skatclub Herz-Dame, der seit 2006 sein Domizil in der Gaststätte Reiners in Wichtens hat.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.