• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Schulterschluss: TG Friesland feiert Premiere an Geräten

23.05.2013

Friesland Der demografische Wandel macht auch vor dem Gerätturnen nicht halt. So machte der erfolgreiche Schulterschluss der drei Vereine TuS Sillenstede, TuS Oestringen und TuS Glarum bereits vor zwei Jahren Sinn. Unter der organisatorischen Leitung des Kreisfachwartes Gerätturnen Reinhard Milter war dieser Schritt nötig geworden, um als friesische Mannschaft im Turnbezirk Weser-Ems zu starten. „Für den einzelnen Verein wurde es immer schwieriger, aus eigener Kraft die erforderliche Anzahl an talentierten Turnerinnen für die jeweils geforderte Mannschaftsstärke zu generieren“, erläutert Milter.

Erfolg gibt Recht

Der Erfolg im Wettkampf habe gezeigt, wie richtig diese Entscheidung war. Immerhin konnten damals die friesischen Turnerinnen nach dem Ende der letzten Turnierrunde einen beachtlichen Platz im oberen Drittel aller angetretenen Mannschaften verzeichnen. Im Jahr danach wurde eine schöpferische Pause eingelegt, die zum Erlernen anderer und schwierigerer Elemente genutzt wurde. „In diesem Jahr wollen wir es nun wieder angehen, und zwar mit geballter Kraft“, betont Milter.

So soll in drei Wettkampfklassen gestartet werden – in der Kürklasse sowie in den Pflichtklassen der Stufen 5 und 6. Zur Verstärkung der drei bisher vertretenen Vereine sollen nun auch Turnerinnen des MTV Jever in den Ligakader des Bezirkes aufgenommen werden. „Wenn die Leistungen stimmen, sind sie schon in der Hinrunde dabei, mit Sicherheit aber in der Rückrunde im Herbst“, erläutert Milter. Dies sei auch der Grund, warum nun die namentliche Umbenennung in Turngemeinschaft (TG) Friesland zu erfolgen hat. Der Antrag dazu sei bereits in Hannover bei der Geschäftsstelle der Niedersächsischen Turnerbundes (NTB) gestellt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Die Zustimmung des MTV Jever zu den Einzelheiten der zwischen den Vereinen getroffenen Vereinbarung ist sicherlich nur eine Formsache“, betont Milter. „Damit wird aus meiner Vision von 2011 schon jetzt die Realität, nämlich die Turngemeinschaft Friesland. Das ist gut so. Und sie ist offen für alle anderen Vereine, die sich anschließen möchten.“

Auftakt am 8./9. Juni

Als TG Friesland gehen dann am 8./9. Juni (Hinrunde) in Wildeshausen bei den Ligakämpfen drei friesische Mannschaften an den Start, in der Turnerinnen aus verschiedenen Vereinen vertreten sind. Seit geraumer Zeit trainieren die Mädchen nun Seite an Seite. „Im Wissen, es alleine nicht zu schaffen, verbindet sie jetzt die gemeinsame Gewissheit, auf Bezirksebene starten zu können“, sagt Milter. In Wildeshausen werden sie sich mit anderen Mannschaften aus dem Bezirk Weser-Ems messen müssen. „Wenn wir einen Platz im vorderen Mittelfeld belegen, sind unsere Ziele schon übertroffen“, weiß der Fachwart Gerätturnen um die hohe Qualität der Konkurrenz vor allem aus dem Süden des Bezirks.

Milter übernimmt die Funktion als gewählter Koordinator der Turngemeinschaft. Er arbeitet eng zusammen mit der Fachwartin Leistungsturnen im TuS Oestringen, Marion Riedel-Brummack. Beide gelten als treibende Kraft und wichtige Schlüsselfiguren beim Zusammenschluss der Vereine und leiten das vereinsübergreifende Fördertraining. „Wir wissen, dass alle Trainer der betroffenen Vereine hinter uns stehen. Das ist sehr wichtig. Ein vereinsübergreifendes Training fördert darüber hinaus die turnerische und psychosoziale Entwicklung der Turnerinnen“, sagt Milter.

Folgende Mädchen gehören zur TG Friesland: Foelke Janssen, Marinja Kehrholf, Greta Mydla, Susen Riediger, Magdalena Seidl, Carlotta Marahrens, Luisa Fust, Paula Koopmann (alle TuS Oestringen) und Melanie Hölscher, Julia Beenken, Eske Hanau, Tasja Jürgens, Jana Vollmer, Amy Gerhardt (alle TuS Sillenstede) sowie Marlene Weinstock, Wenke Reents, Hanna und Lena Merkel, Sarah Becker, Brigit Zumdick, Annika Neumann und Joy Oeltermann (alle TuS Glarum). Von MTV-Seite kommen Lara Mattausch und Melina Pelka hinzu.

Als TG Friesland müssen sie unter Wettkampfbedingungen füreinander turnen. Wie auch in den Einzelwettbewerben treten sie an den Geräten Boden, Sprung Reck und Schwebebalken vor die Augen der Kampfrichter. Im Herbst folgen dann die Rückrunden der diesjährigen Mannschaftsmeisterschaft.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.