• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball: Thomas Hinrichs löst Sebastian Schütte beim BV Bockhorn ab

25.03.2015

Bockhorn Die Trainersuche beim Fußball-Bezirksligisten BV Bockhorn ist beendet – durchaus überraschend mit einer vereinsinternen Lösung. Die Nachfolge von Sebastian Schütte, der die Mannschaft im Sommer 2013 übernommen hatte und zur neuen Saison – wie berichtet – das Traineramt beim Landesligisten SV Brake übernimmt, tritt in Thomas Hinrichs der Abteilungsleiter des BVB an.

„Nach zwei Jahren Pause auf der Trainerbank, in denen ich mich auf die Vorstandsarbeit und meinen Beruf konzentriert habe, juckt es wieder“, freut sich Hinrichs auf die neue Herausforderung. Zuvor hatte er beim BV Bockhorn zwei Jahre lang die Zweite in der Kreisliga trainiert und davor die A- und B-Junioren des Vereins aus der Friesischen Wehde. Hinrichs: „Im Vorstand sind einige Trainer diskutiert worden, letztendlich ist man aber zu dem Schluss gekommen, dass eine interne Lösung mit jemandem, der die Spieler kennt, den Bockhorner Weg vorlebt, aktuell die beste Lösung ist.“

Hinrichs zur Seite stehen wird der jetzige Teammanager Holger Schütz. „Ohne Holger, ohne den vorhandenen Trainer- und Betreuerstab sowie ohne den Zuspruch der Führungsspieler um Kapitän Patrick Degen, hätte ich nicht zugesagt“, erläutert der 36-Jährige. „Aber alle in der Mannschaft haben richtig Lust auf die neue Aufgabe, die mit Sicherheit nicht einfach werden wird. Doch den Neuaufbau bei uns mitgestalten zu dürfen, ist für mich eine absolut reizvolle Aufgabe, auf die ich mich sehr freue.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Tat wird es, anders als zunächst geplant, erneut einen größeren Umbruch in der Mannschaft geben. Diese ist in der laufenden Spielzeit deutlich hinter den Erwartungen zurückgeblieben. So werden sechs bis sieben Spieler, die vor zwei Jahren mit Schütte den Weg zum BVB gefunden haben, die Bockhorner am Saisonende wieder verlassen – darunter Leistungsträger wie Niklas Fasshauer, Philipp Immerthal, Oliver Rauh oder Niklas Zytur.

„Diese Abgänge haben aber nichts mit der Personalie Schütte zu tun, sondern vielmehr mit dem großen zeitlichen Aufwand gerade für die aus Oldenburg kommenden Spieler und mit dem enttäuschenden Saisonverlauf“, betont Hinrichs. „Hier hatten wir uns alle mehr erhofft.“

Da der harte Bockhorner Kern der Mannschaft aber bleibe und nun genügend Nachwuchstalente aus den eigenen Reihen zur Verfügung stünden, bekomme das neue Team nun ein echtes Bockhorner Gesicht. „Wir sind in diesem Jahr, anders als vor zwei Jahren, wieder in der Lage, die Abgänge mit Talenten aus den eigenen Reihen zu ersetzen“, freut sich Hinrichs. So werden bis zu sieben talentierte A-Jugendliche ebenso zum Kader stoßen wie zwei Akteure aus der Zweiten. Komplettiert wird das Team mit zwei, drei externen Spielern aus dem nahen Umfeld.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.