• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Tomke Marks holt sich Tipps von Olympioniken

07.09.2016

Altjührden Mit vielen positiven Eindrücken im Gepäck ist Tomke Marks von den deutschen Meisterschaften der Sportschützen aus Süddeutschland in den hohen Norden zurückgekehrt. „Frieslands Sportlerin des Jahres 2015“ hatte sich als Fünfte der Landesmeisterschaften für das DM-Finale mit der Luftpistole auf der Distanz von zehn Metern in der Schülerklasse qualifiziert.

Die Sportschützin des SV Altjührden steigerte sich auf der Olympia-Schießanlage in München-Hochbrück gegenüber ihrer Leistung bei den Landestitelkämpfen in Bassum um einen Ring und belegte am Ende mit 165 Ringen den 46. Platz unter 85 Startern aus dem gesamten Bundesgebiet. „Natürlich hatte ich mir noch etwas mehr erhofft“, berichtete Marks von ihren gemischten Gefühlen nach ihrem DM-Auftritt – zumal sie sich kurz vor den nationalen Titelkämpfen noch im Leistungszentrum des nordwestdeutschen Schützenbundes (NWDSB) in Bassum gezielt auf den Saisonhöhepunkt vorbereitet und dort eine Bestleistung von 171 Ringen erzielt hatte.

„Mit einer solchen Leistung wäre sie unter die ersten 20 gekommen“, erklärte Enno Marks, der seine Tochter bei dem Großereignis auf der Olympia-Schießanlage über das gesamte Wochenende begleitete. Die Siegerin aus Bayern in der Schülerklasse kam auf 186 Ringe, die Sportschützinnen auf den Plätzen zwei (184) und drei (182) trafen ebenfalls über 180 Ringe.

Dennoch war die DM für Tomke Marks ein tolles Erlebnis – zumal sich die Jungschützin ein paar Tipps und begehrte Autogramme von zwei Medaillengewinnern bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro ergattern konnte. So traf sie neben Christian Reitz, Goldmedaillen-Gewinner mit der Schnellfeuerpistole, auch Monika Karsch, die sich in Brasilien Silber im Wettkampf mit der Sportpistole gesichert hatte.

Ansporn genug für Tomke Marks, weiterhin fleißig zu trainieren – und das nicht nur in ihrem Heimatverein. Denn wegen ihrer guten Leistungen rückt die Altjührdenerin nun aus dem Schülerkader des NWDSB in den Jugendkader auf. Außerdem will sie sich zukünftig nicht mehr nur auf die Luftpistole konzentrieren, sondern auch zur Sportpistole und zum Luftgewehr greifen, um dort ihre Zielgenauigkeit unter Beweis zu stellen.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.