• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Treue Seelen der Vereine in der Wehde

21.03.2017

Zur Mitgliederversammlung der Mitglieder des Klootschießer- und Boßelervereins (KBV) Schweinebrück konnte der Vorsitzende Jürgen Bödecker viele Teilnehmer begrüßen. Sportlich kann der Verein auf eine gute Saison zurückblicken, insbesondere im Frauenbereich wurden viele Erfolge erzielt. Die Männermannschaften hatten eine durchwachsene Saison, konnten aber in der 1. Mannschaft den Klassenerhalt sichern.

Die Jugendleiter präsentierten ebenfalls gute Resultate und setzen weiter auf gute Unterstützung bei der Jugendarbeit. Neben den sportlichen Veranstaltungen wurden auch erfolgreiche Aktionen wie Faschingsfete und Preisskat von den Boßelern angeboten.

Trotz leichtem Mitgliederrückgang steht der KBV auf gesunden Beinen – Grundlage dafür sind ebenso die Mitgliederbeiträge wie auch die Unterstützung von Sponsoren.

Bei der Versammlung wurden langjährige Vereinsmitglieder geehrt. Mit der Silbernadel für 25 Jahre Mitgliedschaft im Verein ausgezeichnet wurden Brigitte Poge und Andreas Tapkenhinrichs. Die Goldene Nadel bekam Wilhelm Röben. Für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt wurden Siefke Goldenstein und Karl-Heinz Eckert. Seit 70 Jahren im Verein sind JohannSchimmelpenning und Wilhelm Oetken. Für ihre Unterstützung bei der Vereinsarbeit geehrt wurden Hilke Hinrichs und Gisela Schütte.

Bei der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins (SV) Bockhorn wurde Wolfgang Logemann für 50-jährige Mitgliedschaft im SV Bockhorn mit einer Urkunde geehrt. Außerdem wurde Erwin Hillen für 40 Jahre Mitgliedschaft im Verein ausgezeichnet. Ein großes Lob ging bei der Jahreshauptversammlung außerdem an Marcus Pütz und Tim Beer. Die beiden leisten hervorragende Jugendarbeit und betreuen jede Woche zwanzig Jugendliche, die jeden Dienstag von 19 bis 20 Uhr am Schießbetrieb teilnehmen.

Bei den Wahlen wurden alle in ihren Ämtern bestätigt. Außerdem ging es um die geplanten Veranstaltungen und die Aktivitäten für das Jahr 2017, die besprochen wurden.
Schießabende beim SV Bockhorn sind dienstags und freitags jeweils ab 20 Uhr. Interessierte sind immer willkommen.

Auch die Grabsteder Schützen haben sich zur Jahreshauptversammlung getroffen. Neben den Berichten des Vorstandes standen turnusmäßige Neuwahlen und der Ausblick auf die Aktivitäten des Vereins an. Bei den Wahlen wurden der Vorsitzende Markus Schaffrath und der Geschäftsführer Jens Bitter einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Zum neuen Jugendleiter des Vereins wählte die Versammlung Rainer Felske.

Rainer Felske steht damit an der Spitze der wieder aufgebauten Jugendabteilung. Die Jugendabteilung umfasst fünfzehn aktive Jugendliche, die regelmäßig trainieren und den Schießsport erlernen. Gerne können sich weitere Interessierte Jungs und Mädchen ab zehn Jahre beim Schützenverein melden oder einfach freitags um 17 Uhr in der Schützenhalle vorbeikommen.

Neu in den Festausschuss des Vereins gewählt wurde Wilke Bretting, der nun ein Team mit Michaela Bitter, Claudia Bretting, Yvonne Becker und Alexandra Schaffrath bildet. Im Am bestätigt wurden der Schützenhauptmann Wilke Bretting und der Fahnenträger Jan Gobba.

Im Ausblick auf die künftigen Aktivitäten stand zunächst das traditionell am Karfreitag stattfindende Königsschießen im Mittelpunkt. Die Amtszeit des Königshauses 2016 endet und die Mitglieder können am 14. April in der Zeit von 17 bis 18.30 Uhr den Schuss auf die Königsscheibe abgeben. Nach dem gemeinsamen Abendessen erfolgt die Proklamation des neuen Königshauses durch den Vorstand.

Am Freitag, 7. April, findet ab 19.30 Uhr wieder ein öffentliches Skatturnier in der Schützenhalle in Grabstede statt, wo um die begehrten Fleischpreise gereizt werden kann. Das Firmen- und Vereinsschießen wird vom 12. bis 23. Juni ausgetragen. Die Siegerehrung findet beim Schützensommerfest 2017 am 16. Juli statt.

Der Schützenverein hat eine Planungsgruppe für das 50-jährige Bestehen des Vereins im Jahr 2018 gebildet. Die Gruppe wird die Aktivitäten für das Jubiläumsjahr vorbereiten, insbesondere das große Schützenfestwochenende.

Zum ersten Mal Kreativ-Markt statt Osterbasar: Am Wochenende haben die Mitglieder des Verbands Wohneigentum in die Alte Schule Marschstraße eingeladen. Vor 25 Jahren hatte der Siedlerbund mit diesen jährlich stattfindenden Märkten begonnen. Vor Jahren wurde der Siedlerbund in Verband Wohneigentum umbenannt. „Wer Siedler hört, denkt heutzutage an ein Computerspiel“, sagt der Vorsitzende der Gemeinschaft Friesische Wehde, Peter Töben. Damals schlossen sich die Neuenburger der Zeteler Gruppe an. Jetzt sind auch die Mitglieder aus Osterforde und Bockhorn beigetreten. „Nun haben wir auch dem Oster- und Frühlingsbasar einen moderneren Anstrich verpasst“, sagte Töbens Stellvertreterin Sabrina Paszella.

In der Vergangenheit war österliches Dekomaterial das Hauptthema der Ausstellung, jetzt sind die Angebote zeitlos. Die regionalen Aussteller „erkauften“ sich einen Stand mit je zwei Torten für die große Cafeteria und boten Selbst-Gemachtes, wie Handtaschen, Marmelade, Schmuck und vieles mehr an. Beate Ramm hatte japanische Blumenkunst mitgebracht. Mit vielen Erklärungen zum Zusammenspiel von Himmel, Mensch und Erde zeigte sie die Kunst des Ikebana. Abende vor dem Fernseher nutzt Tanja Gädeken zur Gestaltung von schickem Modeschmuck, den sie anbot. Unter dem Motto „Von Kopf bis Fuß“ zeigte Erika Schwarz aus Wilhelmshaven allerlei Strickwaren. Schon seit ihrer Schulzeit strickt sie. „Damals haben wir noch alte Pullover aufgerebbelt“, erinnert sie sich. „Ich hab’ meine Handarbeit immer dabei, beispielsweise beim Arzt im Wartezimmer.“ Kyra Kleemann zeigte viele mit Blumen- oder Tiermotiven handbemalte Gänse-, Hühner- und Straußeneier. Und allerlei schöne Holzarbeiten für Haus und Garten stellte Detlef Simontowitz aus. Die nebenan beheimateten Pfadfinder öffneten ebenfalls ihre Türen und luden die Kinder zum Basteln und Stockbrotbacken ein. So nutzten viele Familien das Wochenende für einen Besuch in der Alten Schule.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.