• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball-Oberliga: TuS Büppel siegt auswärts mit letztem Aufgebot

22.03.2016

Büppel Mit zehn Spielerinnen aus der Ersten und zwei Spielerinnen aus der Zweiten gewannen die Oberliga-Fußballerinnen des TuS Büppel mit 2:1 beim Tabellenletzten Friedrichsfehn. Durch diesen knappen Sieg sind die Büppelerinnen auf den zweiten Tabellenplatz nach vorn gerückt.

Büppels Mannschaftsführerin Lena-Sophie Rusin und Juliane Spiegelberg fehlten verletzt, Svea Bücker musste kurzfristig mit einer starken Erkältung absagen. Zudem gingen gleich drei Spielerinnen verletzt oder angeschlagen ins Spiel: Annika Fittje und Michelle Röseler plagten sich noch mit Verletzungen vom Vorsonntag herum, Marike Werner hatte eine schwere Erkältung mit ins Spiel genommen.

Daher lautete die Devise für den ersten Spielabschnitt, den Gegner erst einmal kommen und seine Kräfte verbrauchen zu lassen. Das gelang auch bedingt. Allerdings musste Büppel in der 34. Minute den 1:0-Führungstreffer der Gastgeberinnen aus dem Ammerland durch Janin de-Haan hinnehmen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch in der zweiten Halbzeit wendete sich das Blatt. Büppel übernahm nun mehr und mehr die Initiative und erzielte durch die schnelle Angelina-Michelle Wunder den Ausgleich (59.). Nun spielte nur noch der TuS Büppel. Friedrichsfehn konnte keinen Angriff mehr zu Ende spielen. Auch die Chancen für Büppel häuften sich nun (Cassandra Nunold, Mairke Werner,Ann-Kathrin Wehmeyer, Angelina-Michelle Wunder). Den Siegtreffer konnte dann Cassandra Nunold erzielen: Nach einem groben Abwehrschnitzer lief sie alleine aufs gegnerische Tor zu und ließ der Torhüterin aus Friedrichsfehn mit einem trockenen Schuss ins kurze Eck keine Chance (85.).

„Es war erneut beeindruckend, mit welchem Willen meine Spielerinnen agierten: Annika Fittje, Michelle Röseler und Marike Werner ignorierten kurzerhand ihre Probleme und spielten klasse. Und Cassandra Nunold hat das erste Oberliga-Spiel ebenso gelassen genommen wie die später eingewechselte Laura-Fabienne Kienast. Ich bin froh, dass wir heute diese so wichtige Unterstützung aus der Zweiten bekommen haben, ohne die wir nicht gewonnen hätten,“ freute sich Büppels Trainer Uwe Katzky über die drei gewonnenen Punkte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.