• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball-Bezirksliga: TuS dominiert schwaches Derby

17.10.2016

Obenstrohe Ihren Abwärtstrend vorerst gestoppt haben die Bezirksliga-Fußballer des TuS Obenstrohe in einem Frieslandderby, das vom Spielniveau her wohl das schwächste der vergangenen Jahre darstellte. Am Sonntagnachmittag bezwangen die Platzherren nach drei sieglosen Spielen in Folge trotz einer nur durchwachsenen Leistung den über weite Strecken äußerst schwach auftretenden Erzrivalen BV Bockhorn klar mit 4:1 (2:0).

„Es war ein Schritt in die richtige Richtung – von einem echten Knotenlöser zu sprechen, ginge aber wohl zu weit“, analysierte Coach Rainer Kocks nach Spielschluss aus TuS-Sicht, sprach aber von einer „zufriedenstellenden Leistung“ seiner Mannen.

Richtig verärgert zeigte sich indes sein Gegenüber auf Bockhorner Seite, nachdem er während der Partie mehrfach vergeblich versucht hatte, seine Spieler lautstark wachzurütteln. „Das war zum Davonlaufen und einfach nur beschämend“, echauffierte sich BVB-Trainer Simon Theilmann später und legte nach: „Alles, was ein richtiges Derby ausmacht, hat gefehlt. Das war ein langweiliges, schlechtes Fußballspiel, in dem meine Mannschaft läuferisch und kämpferisch eine Leistung gezeigt hat, für die man sich nur entschuldigen kann.“

In der Tat waren vor der prächtigen Kulisse von 430 Zuschauern die Höhepunkte schon in der ersten Hälfte trotz schönstem Fußballwetter rar gesät. Die Obenstroher profitierten dabei gleich zu Beginn von einem von Janis Theesfeld mit Hilfe des Innenpfostens direkt verwandelten Eckstoß – 1:0 (4.).

Dennoch war auch nach dem 2:0 durch Matthias Lamche (19.) auf Zuspiel von Lars Zwick die Verunsicherung aufseiten der Obenstroher zu sehen, die seit Saisonbeginn ihrer Form der vergangenen Spielzeiten hinterlaufen. „Die Automatismen greifen noch nicht, auch aufgrund vieler Verletzter“, sagte Kocks. So kamen die Platzherren vor der Pause nur noch einmal richtig gefährlich vor das BVB-Gehäuse – doch scheiterte Oke Michelsen freistehend an Torwart Immo Lammers (36.).

Nach Wiederbeginn spielte dem TuS die Gelb-Rote Karte für Bockhorns Till Broers (54./wiederholtes Foulspiel) in die Karten. Kurz darauf erzielte Zwick auf Zuspiel von Florian Jochens in Überzahl das 3:0 (56.). Dann war Michelsen mit einer Direktabnahme erfolgreich – 4:0 (68.).

„Wir konnten froh sein, dass Obenstrohe danach zwei, drei Gänge herausgenommen hat“, sagte BVB-Coach Theilmann mit Blick auf die letzten 20 Minuten, in denen Christian Künken zunächst der Ehrentreffer zum 4:1 gelang (83.), ehe er kurz darauf den Ball an die Latte lupfte (85.).

„Leider haben wir im Gefühl des sicheren Sieges die Anspannung verloren – für mich unverständlich“, sagte TuS-Trainer Kocks zum Leistungsabfall nach dem 4:0. Derweil kündigte Theilmann schon für diese Trainingswoche spürbare Konsequenzen beim BVB an: „Ab sofort wird ein anderer Wind wehen, so dürfen wir uns nicht noch einmal präsentieren!“

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.