• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

TuS gewinnt turbulentes Spiel

31.10.2011

FRIESLAND In der Fußball-Bezirksliga sind in einem dicht gestaffelten Mittelfeld Heidmühle und Obenstrohe die ersten Verfolger von Herbstmeister Türkischer SV.

TuS Obenstrohe - TSV Ganderkesee 6:1. Ein turbulentes Spiel mit sieben Toren, drei Foulelfmetern und zwei Roten Karten nahm in der 14. Minute mit einem Foul des TuS-Torwarts Thorben Harms am griechischen TSV-Neuzugang Apostolos Papakostas, für das der Obenstroher Schlussmann nur Gelb sah, seinen Anfang. Den Strafstoß verwandelte Marko Schrank zum 1:0 für Ganderkesee.

Zehn Minuten später legte Alex Bravo TuS-Stürmer Lars Zwick elfmeterreif, so dass Matthias Lamche vom Strafpunkt aus sicher zum 1:1 ausglich. Dann folgte der größte Aufreger der Partie mit anschließender Rudelbildung.

In einer vergleichbaren Situation wie beim ersten Elfmeter foulte TSV-Schlussmann Christian Klattenhoff Zwick, wurde vom Schiedsrichter aber doppelt bestraft, denn dieser entschied auf Strafstoß und Rot gegen den Torwart. Trotz der fünfminütigen Verzögerung bis zur Ausführung des Elfmeters wegen lautstarker Diskussionen und der Einwechslung von Co-Trainer Markus Metschuldat ins TSV-Tor behielt Lamche erneut die Nerven und erhöhte auf 2:1 (32.). „Das war eine harte Entscheidung gegen die Gäste“, gab TuS-Trainer Hans-Jürgen Immerthal zu.

Danach münzten die Obenstroher ihre Überzahl lange nicht in Zählbares um. Erst die Rote Karte gegen Papakostas (66., grobes Foulspiel) und das vorentscheidende 3:1 von Patrick Stelter per Hacke auf Vorlage des erneut stark aufspielenden Theis Riechmann stellten die Weichen auf Sieg (68.). Immerthal: „Das war der Wachmacher, danach haben wir auch wieder zielstrebiger in die Breite gespielt.“ Zweimal Riechmann (75., 84. per Unterlattenkracher) und der eingewechselte Jonas Walter (90.+2) schraubten das Ergebnis auf 6:1 in die Höhe.

VfL Stenum - TuS Varel 4:1. „Trotz dieser erneut unnötigen Niederlage ist die Moral in meiner Truppe intakt, und das ist alles andere als selbstverständlich“, stellte sich TuS-Trainer Stephan Borchardt auch nach der elften Niederlage im 13. Spiel schützend vor seine Elf. „Leider belohnen sich meinen vielen jungen Burschen noch nicht für den Aufwand, den sie betreiben.“

Waren die Vareler in der ersten Hälfte, in welcher der für den rotgesperrten Immo Lammers eingesprungene TuS-Torhüter Andre Walter aus der Zweiten glänzend parierte, verdient mit 0:1 in Rückstand geraten (45.), änderte sich nach Wiederbeginn das Bild. Nach einem feinen Spielzug wurde Cihat Undav im Strafraum zu Fall gebracht. Den Elfmeter verwandelte Routinier Sven de Groot zum 1:1 (66.). Nun waren die Gäste am Drücker, gerieten jedoch durch zwei Standards (71., Freistoß/74., Ecke) erneut in Rückstand. Kurz nachdem Undav das mögliche 3:2 vergeben hatte, fiel nach einem Konter mit dem 4:1 die endgültige Entscheidung (78.).

Eintracht Wiefelstede - Heidmühler FC 1:3. Einen „verdienten Sieger aufgrund der zweiten Halbzeit und der besseren Spielanlage“ sah HFC-Trainer Holger Drieling. Dabei konnten sich die Heidmühler in der ersten Hälfte bei Torwart Tim Stahl bedanken, der den erkrankten Marcel Westermann vertrat, dass es zur Pause nur 0:0 stand. Gleich zweimal vereitelte Stahl reaktionsschnell einen Rückstand (12., 24.). Auf der Gegenseite hatte Kai Pröger in der sechsten Minute bereits den Pfosten getroffen.

„Nach Wiederbeginn setzte sich dann die reifere Spielweise durch“, bilanzierte Drieling zufrieden. Nach einem schnell ausgeführten Einwurf erzielte Malte Wobbe das 1:0 für die Gäste (48.) und erhöhte später per Beinschuss auf 2:0 (66.). Kurz spannend wurde es noch mal nach einem Kopfballtor von Christoph Oltmanns zum 1:2 (81.), doch machte Dardan Jashari nur drei Minuten später nach einem Konter alles klar – 1:3.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.