• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

BEZIRKSLIGA: TuS ist nach Schlappe gefordert

30.08.2008

FRIESLAND Die Bezirksliga-Fußballer des TuS Obenstroher stehen nach der 2:9-Niederlage in Ahlhorn unter Druck. Das Nattke-Team empfängt den TuS Heidkrug. Der BV Bockhorn gastiert in der Wesermarsch beim TV Esenshamm.

TuS Obenstrohe – TuS Heidkrug: Wie haben die Friesländer die 2:9-Schlappe gegen Ahlhorn verdaut? Die Stimmung war in dieser Woche alles andere als gut. Darauf wies Obenstrohes Coach Dierk Nattke gegenüber der NWZ hin: „Die Mannschaft muss sich erst wieder finden. Beim Training war es sehr ruhig.“ Die Gäste aus Heidkrug stuft Nattke als „unbeschriebenes Blatt“ ein. Die Gäste haben einen Neuaufbau mit vielen jungen Spielern eingeleitet. Einige erfahrene Akteure bilden das „Gerüst“ des Teams. „Ein Heimsieg ist Pflicht“, hat der Trainer der Friesländer die Marschrichtung deutlich festgelegt: „Wir wollen uns keine zweite Niederlage in Folge leisten. Ich nehme einige Umstellungen vor. Einige Stammspieler brauchen offensichtlich eine Pause, denn sie waren zuletzt nicht mehr so konzentriert bei der Sache.“ Die Friesländer stehen in dieser Partie eindeutig unter Druck (Sonntag, 15 Uhr).

TV Esenshamm – BV Bockhorn: Die personelle Lage bei den Friesländern ist alles andere als gut. Gleich auf vier Stammkräfte muss Trainer Eilert Künken verzichten. Johann Booken, Jan-Dirk Behrends, Rene Gil-Perez und Jens Lübben werden die Reise in die Wesermarsch nicht mit antreten. Verletzungen und berufliche Gründe führten zu den Absagen. Zusätzlich beklagt Künken noch den Ausfall der Langzeitverletzten Eugen Klein, Marcus Baitis und Dennis Buß. „Wir gehen personell auf dem Zahnfleisch“, betonte Bockhorns Trainer. Dennoch machen sich die Friesländer zuversichtlich auf den Weg. Künken: „Nach den jüngsten Erfolgen ist das Selbstvertrauen groß. Wir wollen gegen Esenshamm natürlich nicht verlieren, hoffen auf einen Punktgewinn.“ Die Gastgeber haben ihre Stärken eindeutig in der Vorwärtsbewegung. Das weiß auch Eilert Künken: „Wenn die TV-Offensive erst einmal ins Rollen kommt, wird es gefährlich. Das müssen wir auf jeden Fall

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

verhindern.“ Der Heimvorteil spricht für die Gastgeber (Sonnabend, 16 Uhr).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.