• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

TISCHTENNIS: TuS Sande I mit Überraschungserfolg

24.11.2008

FRIESLAND Sie waren als krasse Außenseiter in de Osnabrücker Vorort Belm gereist, die Landesliga-Tischtennisspieler des TuS Sande I. Durch eine starke kämpferische Leistung gelang dort ein unerwarteter 9:4-Sieg.

Landesliga, Männer: Dank einer tollen Mannschaftsleistung kehrte der TuS Sande I mit einem 9:4-Sieg vom SV Concordia Belm-Powe heim. Zwei wertvolle Punkte im Abstiegskampf. Das 500. Aufschlagspiel der Sander beendete dieses Match. Robert Schulz hatte den fünften Satz seines zweiten Einzels mit 17:15 gewonnen. Der TuS musste abermals auf Michael Heyen verzichten. Die notwendige Doppelumstellung blieb folgenlos. Abteilungsleiter Frank Black spielte mit Peter Knoppe. Beide siegten nach drei Sätzen. Wynand Olierook und Robert Schulz besiegten überraschend die bislang noch ungeschlagenen Stern/Bregen-Meiners nach vier Sätzen. Hartmann/Krieger mussten sich dagegen nach vier Sätzen geschlagen geben. Die TuS-Spieler des oberen Paarkreuzes, Frank Black und Wynand Olierook, ließen zwei 3:0-Siege folgen. Robert Schulz schaffte auch einen 3:0-Erfolg. Sandes „Youngster“ Henning Hartmann verlor gegen den Bezirksmeister Reinhard

Bregen-Meiners. Peter Knoppe kassierte eine Fünf-Satzniederlage. Wenig Mühe hatte Ralf Krieger mit dem Belmer Youngster Garret Hogg (3:0). Die Sander führten mit 6:3. Auch in seinem zweiten Einzel dominierte Frank Black nach drei Sätzen. Olierook unterlag dagegen im fünften Satz. Henning Hartmann erspielte den achten Sander Punkt. Die Partie zwischen Robert Schulz gegen Reinhard Bregen-Meiners entwickelte sich dann zum Höhepunkt der Partie. 11:8 für Schulz, der Gegner gewinnt Satz zwei mit 11:9 und den dritten mit 11:6. Satz vier endet mit einem 12:10-Sieg des Sanders. Dann Satz fünf: Erst beim Stand von 17:15 hatte Schulz den zum Sieg erforderlichen Abstand. Er wurde von seinen Mitspielern gefeiert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

1. Bezirksklasse, Männer: Schlusslicht TSG Westerstede II war gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer MTV Jever VI beim 4:9 chancenlos. Masemann/Bohnen, Engelbrecht/Ebert in den Doppeln, sowie Tobias Masemann (2), Alf Schieffer (2), Manoel Engelbrecht (1), Oliver Bohnen (1) und Stefan König (1) in den Einzeln zeichneten für den siebten Sieg des Spitzenreiters verantwortlich. Die Partie zwischen dem TuS Ekern und dem MTV Jever V endete mit einem 8:8-Unentschieden. Die Marienstädter konnten in diesem Spiel nur durch Hinrichs/Lorenz (3:1) ein Doppel gewinnen. In den Einzeln schafften sie dann eine 8:7-Führung. Stefan Ragotzki-Oelfke (2), Thorsten Hinrichs (1), Jörg Lorenz (1), Stefan Lüken (1), Thomas Fischer (1) und Udo Heyartz (1) zeichneten dafür verantwortlich. Das Abschlussdoppel ging nach fünf Sätzen verloren. Für eine positive Überraschung sorgte der TuS Sande III, der den Nachbarn TSR

Wilhelmshaven mit 9:3-Punkten besiegte. Alle drei Doppel wurden vom TuS III gewonnen: Krieger/Weißenborn, Luks/Harms und Pröger/Blum hießen die Sieger. Carsten Luks, Ullrich Weißenborn, Andreas Pröger, Hannes Harms und Andreas Blum sorgten für die 8:1-Führung. Ullrich Weißenborn erspielte den neunten Punkt.

2. Bezirksklasse, Männer: Beim TV Apen II gelang den Spielern des TuS Zetel I ein klarer 9:1-Sieg. Alle drei Doppel wurden gewonnen (Bender/Niemeyer, Neumann/Gebauer und Coners/Wienken). Einzelsiege dann noch durch Horst Bender (2), Hans-Werner Niemeyer (1), Matthias Neumann (1), Günter Coners (1) und Udo Wienken (1). Schlusslicht GG Roffhausen erreichte gegen den TuS Ocholt zwei Spielgewinne, und zwar anfangs in den Doppeln durch Buse/Wrzesinski und Henke/Nitsche. Danach gingen acht Einzel verloren, zwei allerdings erst im fünften Satz. Am Ende eine deutliche 2:9-Niederlage nach einem erfolgversprechenden Start. Auch der SV Gödens verlor an eigenen Platten: Der VfL Edewecht reiste mit einem 9:4-Erfolg aus Neustadtgödens wieder ab. Schäfer/Tütken im Doppel, sowie Bernd Schäfer (2) im Einzel waren für die Gödenser siegreich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.