• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball-Kreisliga: TuS Varel bejubelt 3:1-Erfolg im Derby

28.09.2015

Friesland In der Fußball-Kreisliga stand das Stadtderby zwischen dem TuS Varel und TuS Obenstrohe II im Fokus.

TuS Varel - TuS Obenstrohe II 3:1 (1:0). Vor 300 Zuschauern im Waldstadion hatten die Platzherren den besseren Start erwischt. Früh setzte das Vareler Team von Trainer Maik Stolzenberger die Gäste unter Druck. Nachdem Moez Ben-Hamda noch völlig freistehend verzogen hatte (9.), war es wenig später soweit: Nach schöner Vorarbeit von Eugen Schilov vollendete Alain Dimbenzi-Kazadi am langen Pfosten aus kurzer Distanz (17.). „Die erste Hälfte hat mir bis auf die letzten 15 Minuten gut gefallen, nach dem Seitenwechsel kam aber Obenstrohe besser ins Spiel“, analysierte Stolzenberger.

In der Tat entfachten die Spieler von Trainer Mario Lück mit der Einwechslung von Pascal Beyer (46.) mehr Druck. Tobias Olechinsky markierte den schön herausgespielten Ausgleich (51.). „Wir hätten uns vor der Pause über ein 0:2 oder 0:3 nicht beschweren dürfen, zumal meinen Spielern auch die Einstellung fehlte“, analysierte Lück. „Nach den Umstellungen waren wir jedoch am Drücker und hätten eigentlich in Führung gehen müssen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch folgte der Knackpunkt – und der erneute Führungstreffer der Vareler fiel auf kuriose Weise (62.): Nach einem Schuss von Oleg Schmidt aus spitzem Winkel prallte der Ball von Eike Poppmann nach oben ab. Bei einer Drehung um die eigene Achse verlor der Obenstroher Torwart kurz die Orientierung – und Jermaine Young spitzelte den Ball zum 2:1 ins Tor.

Die Gäste benötigten Zeit, um sich von diesem Schock zu erholen, drückten danach aber auf den erneuten Ausgleich, während sich Varel aufs Kontern verlegte. In der 87. Minute war es dann Sebastian Rabe, der das 3:1 erzielte. „Nach diesem erlösenden Treffer war der Sieg vor einer schönen Derbykulisse durch“, bilanzierte Stolzenberger. Ein Wermutstropfen war für ihn jedoch die Gelb-Rote Karte für Peter Schmidt (88.) sowie die fünfte Gelbe für Eike Menke (57.), mit der Letzterer allerdings noch gut bedient war. Beide sind nun gesperrt.

Heidmühler FC II - TSV Abbehausen II 2:0. Bereits am Freitagabend hatte der HFC II durch Treffer von Julian Kirsch (30.) und Eugen Schneider (36.) im Kellerduell den erlösenden ersten Saisonsieg eingefahren. Mit Konsequenzen bei Abbehausen: TSV-Trainer Nasser Ahmad trat nach der Partie von seinem Amt zurück.

RW Tettens - TuS Büppel 4:5. Am „Tag des offenen Tores“ kochten auch abseits des Spielfeldes immer wieder die Emotionen hoch. Bis zum 3:0 durch Treffer von Pierre Weiß (29., 38.) und Maik Harms (32.) hatten die Tettenser die Partie voll im Griff. „Es ist zu gut für uns losgegangen, hinzu kamen in einer sehr zerfahrenen Partie zwei strittige Elfmeter-Entscheidungen gegen uns“, bedauerte RW-Trainer Markus Gregor. Vor der Pause hatte Ruben Hilbers auf 1:3 verkürzt (39.). Nach Wiederbeginn verwandelte TuS-Torhüter Theis Schmidt einen Handelfmeter – 2:3 (49.).

Nachdem Steffen Gerdes Tettens wieder mit zwei Treffern in Front gebracht hatte (57.), wurde es immer turbulenter. So ließ sich der bis dahin starke Harms zu einer Spielerbeleidigung hinreißen und sah die Rote Karte (65.). „Keine Frage, seine Worte gehören sich nicht. Aber was von der gegnerischen Bank schon zuvor an Hektik und Unruhe in die Partie gebracht wurde, gehört ebenfalls nicht auf den Platz“, zeigte sich Gregor mächtig angefressen.

Während Tettens in Unterzahl immer mehr die Kraft ausging, drehte Büppel die Partie durch Treffer von Timo Lüdtke (75.), Theis Schmidt (83./Foulelfmeter) und Kapitän Jakub Sulak (88.). Kurz vor Schluss sah TuS-Spieler Mateusz Mlodawski Gelb-Rot.

SV Gödens - 1. FC Nordenham 1:1. Ein früher und ein sehr später Treffer sorgten am Ende für die Punkte-Teilung, mit der die stark ersatzgeschwächten Nordenhamer besser leben konnten. Sascha Kuhlmann hatte die Gödenser in Führung gebracht (9.). Doch verpassten es die Platzherren nachzulegen. Nach der Pause machte der Gegner aus der Wesermarsch mehr Druck. In der Nachspielzeit traf Torjäger Nico Westphal zum 1:1-Endstand (90.+1).

RW Sande - BV Bockhorn II 5:0. Der Tabellenzweite siegte auch in der Höhe verdient gegen die chancenlose BVB-Reserve. Das Team von RW-Trainer Lars Poedtke hatte zur Pause bereits für klare Verhältnisse gesorgt (3:0). Für die Rot-Weißen trafen Torjäger Dennis Rehbein (8., 24., 81.) sowie Gerrit Schökel (30.) und Tom Lauw (78.).

FC Nordsee Hooksiel - SG Wangerland 1:2. Im umkämpften Wangerland-Derby gehörte die Anfangsphase den Platzherren. Doch mit einem Doppelschlag kurz vor der Pause durch Torben Pietruschka (41.) und Ingo Weiß (43.) lagen plötzlich die Gäste vorne. Durch einen verwandelten Foulelfmeter brachte Erkan Aca Hooksiel wieder heran (55.). „Dann war es eigentlich ein Spiel auf ein Tor, in dem wir einen Punkt verdient gehabt hätten“, sagte FCN-Trainer Sven Kaiser, der in der 74. Minute zudem Johannes Schwigon wegen einer Gelb-Roten Karte verloren hatte.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2510
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.