• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Fußball-Kreisliga: TuS Varel droht freier Fall in die 1. Kreisklasse

17.05.2013

Friesland Der Abstieg in die 1. Fußball-Kreisklasse ist für den TuS Varel, der in der Vorsaison aus der Bezirksliga abgestiegen war, nach der 2:3-Heimniederlage am Mittwochabend gegen den direkten Mitabstiegskonkurrenten BV Bockhorn II kaum noch zu vermeiden. Endgültig gerettet hat sich der FSV Jever durch den 6:4-Erfolg beim Heidmühler FC II. Gewinnen konnten ebenfalls der SV Gödens und die SG Wangerland.

TuS Varel - BV Bockhorn II 2:3. Mit dem Abstieg in die 1. Kreisklasse muss sich wohl der TuS Varel abfinden. Nach dem bitteren 2:3 gegen die BVB-Reserve gibt es für die Elf von TuS-Trainer Bastian Röben, der im Abstiegskrimi gegen den BVB II mächtig mit der Leistung der Schiedsrichter haderte, nur noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt. So müssen der BVB II oder Rot-Weiß Tettens ihre letzten Spiele alle verlieren und Varel seinen beiden abschließenden Partien gewinnen. In der Begegnung gegen Bockhorn II konnten die Gastgeber selbst eine zweimalige Führung nicht ins Ziel retten. Als Bockhorns Malte Hoffhenke drei Minuten vor dem Abpfiff die 3:2-Führung für die Gäste erzielte, zerplatzte bei den Platzherren der Traum vom Ligaverbleib.

Tore: 1:0 Hooge (29.), 1:1 Maass (30.), 2:1 Horstmann (40.), 2:2 Gilperez (47.), 2:3 Hoffhenke (87.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Heidmühler FC II - FSV Jever 4:6. Durch den Derbysieg hat sich der FSV mit nunmehr 29 Punkten den Klassenerhalt endgültig gesichert. Wie schon beim Sieg im Hinspiel präsentierte sich Jever als die aktivere und willensstärkere Mannschaft. Timo Hinrichs brachte die Gäste schon in der 5. Minute auf die Siegerstraße. Marcel Tholen konnte zwar nur fünf Minuten später zum 1:1 ausgleichen, doch dann war die Elf von FSV-Trainer Stephan Borchardt nicht mehr zu stoppen. Nach einer Stunde Spielzeit führten die Marienstädter bereits mit 5:1. Trotz der Niederlage hat der HFC II weiter gute Chancen, den FC Zetel bis zum Saisonende vom sechsten Tabellenplatz zu verdrängen.

Tore: 0:1 Hinrichs (5.), 1:1 Tholen (10.), 1:2 Hinrichs (25.), 1:3 Ferro (44.), 1:4 Hinrichs (50.), 1:5 Schneider (54., ET), 2:5 Gondring (61., FE), 2:6 Gräßner (65.), 3:6 Tholen (72.), 4:6 Gondring (90.).

DJK/Olympia Wilhelmshaven - SG Wangerland 1:3. Den erwarteten Auswärtssieg beim Tabellenletzten gab es für die Wangerländer. Durch diesen Erfolg ist die Mannschaft von Coach Frank Weyerts bereits auf den achten Tabellenplatz vorgerückt – mit noch guten Chancen auf den sechsten Rang. Oliver Leege brachte die Gäste in der Jadestadt 2:0 in Führung (14., 27.), ehe die Platzherren durch Tetrica noch vor der Pause verkürzen konnten (37.). Sechs Minuten nach Wiederanpfiff machte der eingewechselte Kevin Steenker dann mit dem 3:1 alles klar.

Tore: 0:1, 0:2 Leege (14., 27.), 1:2 Tetrica (37.), 1:3 Steenker (51.).

SV Gödens - Rot-Weiß Tettens 5:0. Standesgemäß setzten sich die Gastgeber gegen die Gäste aus Tettens durch. Durch diesen Erfolg rückte die Elf von Trainer Stephan Weerts wieder auf den zweiten Tabellenplatz vor. Haidar Jarkas brachte Gödens bereits nach zwölf Minuten in Führung. Der Anhang der Platzherren musste allerdings bis zur 73. Minute mit einem weiteren Torjubel warten. Nach dem 2:0 durch Marcel Hansche brachen dann bei den Gästen alle Dämme. Jan Volkmer (75., 81.) und Ivan Landis (82.) schraubten das Ergebnis noch auf 5:0 hoch.

Tore: 1:0 Jarkas (12.), 2:0 Hansche (73.), 3:0, 4:0 Volkmer (75., 81.), 5:0 Landis (82.).

Frisia Wilhelmshaven - FC Zetel (Freitag, 19.30 Uhr, Freiligrathstraße): Die Zeteler dürfen sich in der Jadestadt keinen Ausrutscher erlauben, wollen sie die Gastgeber bis zum Saisonende in der Tabelle noch überflügeln und das selbst gesteckte Saisonziel mit Platz fünf noch erreichen. „Wir wollen jedes Spiel gewinnen und müssen daher gegen Frisia etwas tun“, fordert FC-Trainer Thomas Hasler und erwartet eine klare Leistungssteigerung gegenüber dem Aus im Kreispokal.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.