• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Laster kippt auf die Seite – A29 voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 22 Minuten.

Unfall Beim Ahlhorner Dreieck
Laster kippt auf die Seite – A29 voll gesperrt

NWZonline.de Region Friesland Lokalsport

Rückkehrerin Lena Stulke bejubelt auf Anhieb Gold

18.09.2018

Utarp /Friesland Bei den Meisterschaften des Friesischen Klootschießerverbands (FKV) im Klootschießen standen am Ende vier Aktive aus Friesland auf dem Siegerpodest. Zweimal Gold und zweimal Bronze lautete die Ausbeute in Utarp.

In der Hauptklasse der Männer setzte sich erwartungsgemäß Europameister Hendrik Rüdebusch (Vielstedt-Hude) mit 75,60 Metern durch. Vizemeister wurde Ludger Ruch vom Mentzhauser TV, der auf 72,25 Meter kam. Bronze gewann der Schweinebrücker Sören Bruhn (68,60 m), der in der Vorsaison Gold bei den Junioren gewonnen hatte. In der Junioren-Klasse siegte diesmal der Vorjahresdritte Jelde Eden (Willmsfeld/72,05 m).

In der Altersklasse Männer II schnappte sich Ruchs Clubkollege Detlef Müller den Verbandstitel. Der Mentzhauser siegte mit sehr guten 70,05 Metern vor Helfried Götz (Friedeburg/64,25 m).

In Alfred Wulff holte sich noch ein Mentzhauser Gold. Allerdings teilte er sich den obersten Podestplatz bei den Männern III mit Hero Gerdes aus Großheide. Beide hatten die Klootkugel 62,40 Meter weit geworfen. Bei den Männern IV holte sich der Schweewarder Horst Freese (47,95 m) den FKV-Titel, gefolgt von Landesmeister Heinrich Siemen (Spohle/45,95 m) und dem Dritten Klaus Schweers (Kreuzmoor/ 44,35 m).

In der Hauptklasse der Frauen gewann Anke Redelfs (Utgast/55,75 m) Gold. Silber ging an Ann-Christin Peters aus Ardorf (53,00 m), Bronze an Sabrina Post (Utarp/Schweindorf/48,75 m).

Den Titel in der männlichen A-Jugend gewann Thore Bruns aus Waddens mit 61,50 Metern. Noch am Morgen hatte er um die deutsche Meisterschaft im Schleuderballweitwurf in Einbeck gekämpft. Mit seinem Vater Stefan war er dann direkt zum FKV-Wettkampf gefahren.

In einer starken B-Jugend-Konkurrenz siegte Simon Bussmann (Südarle/61,90 m) vor Timon Claassen aus Uttel, der auf 60,40 Meter kam. Die Bronzemedaille gewann Dominik Köster (Langendamm/Dangastermoor/46,45 m).

Neuer Meister bei den C-Jungen wurde mit dem 250-Gramm-Kloot und großem Vorsprung Hauke Roolfs aus Südarle (49,45 m). In der männlichen D-Jugend indes schnappte sich Devin Hillmer aus Mentzhausen mit 38,80 Metern den Titel. Seine Teamkollegen freuten sich derweil über einen Doppelerfolg bei den E-Jungen: Tooke Loof (29,60 m) gewann den Titel vor Finn Borchers (28,90 m).

In der Juniorinnen-Klasse zeigte sich Lena Stulke (Schweinebrück) mit 55,50 Metern trotz fast zweijähriger Wettkampfpause wieder in Bestform. Die Vize-Europameisterin warf somit nur 25 Zentimeter weniger weit als Europameisterin Redelfs bei den Frauen.

In der weiblichen C-Jugend holte sich in Abwesenheit der Landesmeisterin Janna Meiners aus Mentzhausen, die zur gleichen Zeit bei der Schleuderball-DM aktiv war, Johanne Hobbensiefken den Titel. Die für Westerscheps werfende Varelerin katapultierte die Kugel per Schlagball-Wurf auf die Spitzenweite von 50,75 Metern.

Insgesamt hatten 141 Aktive an den FKV-Titelkämpfen teilgenommen – genauso viele wie im Vorjahr. An den Wettbewerben der Erwachsenen beteiligten sich dabei allerdings lediglich 34 Werfer.

„Wir befinden uns in einem Tief“, bedauerte der FKV-Vorsitzende Jan-Dirk Vogts. Im Jugendbereich sah es mit 54 Mädchen und 53 Jungen schon besser aus. „Es gibt in allen Altersklassen Talente“, analysierte Vogts. Gleichwohl habe er bei einigen auch „eklatante Fehler im Bewegungsablauf“ gesehen. Der Verband müsse die Talente unter seine Fittiche nehmen und sie mit gezieltem Training weiter voranbringen.

Die Länderkampfwertung gewannen die Ostfriesen mit 2562,10 Metern. Die Oldenburger verzeichneten 2131,10 Meter. Die Ostfriesen holten in der Mannschaftswertung 15 von 17 möglichen Titeln. Stefan Bruns, der Feldobmann der Oldenburger, war enttäuscht. „Schade, dass wir nur mit einer kleinen Mannschaft vor Ort waren, es haben leider viele Werfer und Werferinnen abgesagt.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.